Krasse Verfolgungsjagd: Kinder fliehen von Köln bis nach Essen vor der Polizei - mit dem Auto!

Polizei. Foto: dpa
+
Polizei. Foto: dpa

In der Nacht zu Sonntag lieferten sich fünf Teenager eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei. Die Täter sind teilweise erst 12 Jahre alt. Hier die Infos

In der Nacht zu Sonntag (29. September) brachen fünf Teenager in ein Computer-Fachgeschäft in Köln ein. Daraufhin lieferten sich die Jugendlichen eine wilde Verfolgungsjagd im Auto mit der Polizei - bis nach Essen.

  • Fünf Jugendliche brachen in ein Computer-Fachgeschäft in Köln ein.
  • Die Teenager lieferten sich mit einem silbernen BMW eine Verfolgungsjagd bis nach Essen.
  • Die Täter sind zwischen 12 und 14 Jahre alt.

Teenager flohen mit Auto - Polizei setzte Hubschrauber ein

Nach dem Einbruch flüchteten drei der fünf Jugendlichen mit einem silbernen BMW durch die Innenstadt von Köln, um anschließend auf die Autobahn A57 zu fahren. Das Erschreckende: Die Teenager sind erst im Alter von 12 bis 14 Jahren.

"Die waren teilweise mit 200 km/h unterwegs", so ein Polizeisprecher gegenüber der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Rund 70 Kilometer, bis nach Essen, verfolgte die Polizei die fünf jungen Täter. Sogar ein Polizeihubschrauber war bei der Verfolgungsjagd dazu im Einsatz.

Erst in Essen gelang es der Polizei, die flüchtigen Täter dingfest zu machen. Die Teenager wurden daraufhin festgenommen, am heutigen Sonntag (29. September) werden sie zu der Tat befragt.

Täter sind teilweise noch nicht strafmündig

Zwei der fünf Jungs versuchten in Essen noch zu Fuß zu fliehen - doch dieser Fluchtversuch dauerte nicht allzu lange. Die Polizei konnte schließlich alle Teenager festnehmen.

Die Teenager erbeuteten Geräte in einem Wert von mehreren tausend Euro. Wie die fünf an das Fluchtauto kam, ist bisher noch unklar.

Auch welche Konsequenzen die Aktion für die Teenager haben werden, bleibt abzuwarten. Denn einige der Täter sind unter 14 Jahre alt und somit noch nicht strafmündig.

Erst im Sommer kam es zu einer Verfolgungsjagd in Dortmund

Eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei, wie in bekannten Videospielen, gibt es immer häufiger. Im Sommer kam es in Dortmund zu einer wilden Verfolgungsjagd mit einem Jaguar.

Am vergangenen Montag (23. September) kam es wieder zu einer Verfolgungsjagd in Dortmund. Ein 18-jähriger leistete sich eine Verfolgungsjagd, die allerdings schnell in einer Sackgasse endete.