Täter klauen Affen in Duisburg und bieten ihn an Bushaltestelle zum Verkauf an

+
Weißbüschelaffe aus Zoohandlung in Duisburg gestohlen und zum Verkauf angeboten. Foto: Zoohandlung Duisburg

Ein kleiner Affe wurde aus einer Zoohandlung in Duisburg gestohlen. Ein Täter bot das Tier dann im Schuhkarton an einer Haltestelle zum Verkauf an.

Ein kleiner Affe wurde am Dienstagabend (28. Mai) zuerst aus einer Zoohandlung in Duisburg gestohlen und dann an einer Haltestelle heimlich zum Verkauf angeboten.

  • Unbekannte haben Weißbüschelaffen in der Jacke versteckt
  • Dann wollten sie ihn an einer Bushaltestelle verkaufen

Gegen 18.55 Uhr steckte ein bislang unbekannter Mann einen männlichen Weißbüschelaffen in seine Jacke. Zeugen beobachteten ihn beim Verlassen der Zoohandlung auf dem Konrad-Adenauer-Ring in Duisburg.

Affe geklaut: So sollen die Täter aussehen

Der Unbekannte verließ demnach das Geschäft ohne zu bezahlen. Danach entfernte er sich mit drei weiteren Männern. Zeugen beschreiben die Männer als 1,80 Meter und 1,90 Meter groß im Alter zwischen 25 und 30 Jahren. Einer der Männer trug eine olivgrüne Jacke, blaue Jeans und eine dunkle Kappe.

Ein weiterer ist mit einer dunklen Kappe, dunklen Schuhen und einem schwarzen Pulli mit weißen Applikationen bekleidet gewesen. Zudem soll er eine blaue Jeans und eine rote Weste von Nike getragen haben.

Der dritte Unbekannte hat dunkle Haare und einen Vollbart. Zur Tatzeit soll er mit einem grauen Pulli und einer dunklen Hose bekleidet gewesen sein. Der vierte Mann hatte eine Kappe auf, sowie eine schwarze Jacke und einen gleichfarbigen Pulli von Nike an.

Tier nach Diebstahl an Bushaltestelle verkauft

Zwei Stunden später (21.14 Uhr) meldete ein weiterer Zeuge der Polizei, dass ein Mann mit ähnlicher Beschreibung den Affen für 200 Euro zum Verkauf angeboten habe. Er stand an der Bushaltestelle Konrad-Adenauer-Ring in Duisburg. Da die Situation dem 45-jährigen Zeugen seltsam vorkam, verständigte er die Polizei.

Der 1,80 Meter bis 1,85 Meter große Verkäufer trug laut Zeugenaussage eine rot-schwarze-Jacke von Wellensteyn und drückte dem Zeugen einen Schuhkarton mit dem Affen in die Hand und rannte davon.

Die Polizei brachte das Tier kurz darauf wohlbehalten in die Zoohandlung zurück. Zudem schrieben die Beamten eine Anzeige wegen besonders schweren Ladendiebstahls. Die Kripo ermittelt nun und bittet um Hinweise.

Zeugen sollen sich deshalb unter der Telefonnummer 0203/ 2800 melden.

Tiere sind oft leichte Beute bei Diebstahl und Tierquälerei. Deshalb ermittelt die Polizei in Detmold gegen Unbekannte, die eine Katze mit einem Stock getötet haben.