Feuerwehr und Polizei im Einsatz

Nach Stromausfall in Schwerte: Stadtwerke geben Entwarnung – tausende Haushalte wieder am Netz

In Schwerte ist es am Mittwoch zu einem großen Stromausfall gekommen. Grund ist offenbar ein Defekt in einem Umspannwerk.
+
In Schwerte ist es am Mittwoch zu einem großen Stromausfall gekommen. Grund ist offenbar ein Defekt in einem Umspannwerk.

Ein Stromausfall hat am Mittwoch (24. Februar) weite Teile von Schwerte lahmgelegt. In einem Umspannwerk ist es zu einem Brand gekommen.

Update, Mittwoch (24. Februar), 18.35 Uhr: Schwerte - Die Stromversorgung in Schwerte ist wieder hergestellt. Eine entsprechende Entwarnung gab es von der Warn-App NINA. Bereits um 14 Uhr hatten erste Haushalte wieder Strom - große Teile der Stadt im Kreis Unna waren aber noch bis in den Abend vom Stromnetz abgeschlossen.

Die Schwerter Stadtwerke waren stets bemüht, das Chaos so schnell wie möglich zu beseitigen. Grund für den flächendeckenden Stromausfall war ein Brand in einem Umspannwerk.

Nach Stromausfall: Haushalte in Schwerte sind wieder am Netz – Brand war Ursache für Ausfall

Update, Mittwoch (24. Februar), 17.40 Uhr: Feuerwehr und Polizei sind nach wie vor mit einem Großaufgebot in Schwerte unterwegs. Die Stadtwerke sind laut Angaben von Antenne Unna derweil bemüht, möglichst viele Haushalte wieder ans Stromnetz anzuschließen. In einigen Stadtteilen, darunter in Ergste und Wandhofen, fließe der Strom schon wieder.

Die Stadtwerke seien „vorsichtig optimistisch“, dass der Strom ab 18.30 Uhr im gesamten Stadtgebiet wieder verfügbar sei.

Update, Mittwoch (24. Februar), 16 Uhr: Seit dem Vormittag ist in Schwerte aufgrund des großen Stromausfalls vermehrt die Polizei in der Stadt. Laut Angaben eines Sprechers sollen somit auch Straftaten verhindert werden. Die Polizei regelt derzeit zudem den Verkehr und dient als Ansprechpartner für Bürger.

An der Wittekindstraße/Bethunestraße sind am Mittwoch aufgrund des Stromausfalls in Schwerte die Ampeln dunkel geblieben.

Schwerte: Riesiger Stromausfall - Kreis Unna rechnet gegen 18 Uhr damit, dass Strom fließt

Update, Mittwoch (24. Februar), 15.15 Uhr: Die Feuerwehr in Schwerte hat aufgrund des großen Stromausfalls in der Ruhrstadt viel zu tun. So seien laut RUHR24-Informationen Aufzüge steckengeblieben oder Alarmanlagen ohne Grund angesprungen. Sollte die Energieversorgung bis zum Abend nicht hergestellt sein, könnten Evakuierungen mancher Krankenhäuser die Folge sein. Laut Informationen des Kreises Unna soll der Strom in Schwerte aber gegen 18 Uhr wieder fließen.

Vor dem Haupteingang des Marienkrankenhauses am Standort Goethestraße in Schwerte geht es trotz Riesen-Stromausfalls ruhig zu.

Schwerte: Großer Stromausfall! Geschäfte geschlossen, Ampeln sind aus

Update, Mittwoch (24. Februar), 15 Uhr: Noch immer geht nach dem Stromausfall von Schwerte nicht viel in der Stadt. Viele Geschäfte haben geschlossen. Im Zentrum der Stadt sind die Ampeln nach wie vor nicht in Betrieb. Einzelne Stadtteile, etwa Ergste, seien aber wieder ans Stromnetz angeschlossen, berichten Bewohner unserer Redaktion. Ein Stadtsprecher gab gegenüber den Ruhr Nachrichten an, die Stadt solle bis 18 Uhr wieder komplett ans Stromnetz angeschlossen sein.

Schwerte: Riesiger Stromausfall - Zwei Drittel der Stadt laut Kreis Unna ohne Strom

Erstmeldung, Mittwoch (24. Februar), 12 Uhr: Seit Mittwochvormittag (23. Februar) gegen circa 9.20 Uhr geht in weiten Teilen von Schwerte, der Nachbarstadt von Dortmund, nichts mehr. Ein Stromausfall hat unter anderem die Innenstadt und zahlreiche Vororte lahmgelegt. Der Kreis Unna, dem Schwerte angehört, bezeichnete zwei Drittel der Stadt am Mittwoch als stromlos.

Ein Krankenhaus musste seinen Betrieb sogar auf den Notstrom umstellen. Viele Internetseiten, unter anderen der Stadt Schwerte, sind aktuell nicht mehr zu erreichen.

StadtSchwerte
Kreis Unna
Einwohner46.195 (2019)

Schwerte: Großer Stromausfall legt halbe Stadt lahm

Viele Ampeln sind nach dem Stromausfall zudem ausgefallen. Die Polizei in Schwerte musste in der Folge an großen Kreuzungen den Verkehr regeln. Supermärkte und Tankstellen haben den Betrieb eingestellt, berichtet der WDR. Die Stadt hat einen Krisenstab eingerichtet, der Bürgermeister der Stadt zeigte am betroffenen Umspannwerk Präsenz, berichtet WA.de.

Wessen Internet ausgefallen ist, kann in Schwerte nach dem Stromausfall auch nichts aufs Handy zurückgreifen. Die Telekommunikation ist zusammengebrochen, selbst Notrufe sind teils nicht mehr möglich. Die Polizei rät via Twitter, wer in Not sei, solle sich an seine Nachbarn wenden, um den Notruf über das Festnetz abzusetzen. Dieses würde noch funktionieren.

Auch eine Kläranlage musste stundenlang ohne Strom auskommen, berichten die Ruhr Nachrichten. Ein mobiles Notstromaggregat musste geliefert werden, um das in die Ruhr fließende Wasser zu säubern.

Auswirkungen auf die Nachbarstadt Dortmund hat der Stromausfall in Schwerte nicht, wie die Stadtwerke gegenüber RUHR24 sagen.

Stromausfall in Schwerte: Kabelbrand in Umspannwert soll Grund sein

Der Stromausfall soll vermutlich am Mittwochnachmittag behoben sein. Grund für das Unglück in dem Umspannwerk an der Hagener Straße soll vermutlich ein Kabelbrand sein.