Spielemesse in Essen gestartet: Das gab es bei der "SPIEL" noch nie

Die Spielemesse "Spiel&#3919" startet in Essen. Foto: Roland Weihrauch/dpa
+
Die Spielemesse "Spiel'19" startet in Essen. Foto: Roland Weihrauch/dpa

Die Spielemesse "SPIEL" in Essen soll ab heute wieder knapp 200.000 Besucher aus aller Welt anlocken. Dabei soll es einige Neuheiten geben. Hier mehr lesen.

Die Spielemesse "SPIEL" in Essen startet heute (24. Oktober) für die Besucher in eine neue Runde. Dabei soll es viele Änderungen geben. Denn der Veranstalter will mit einigen Neuerungen punkten.

  • Die Spielemesse startet heute (24. Oktober) in der Grugahalle Essen mit einigen Neuerungen, wie einem Livestream.
  • Bei der "SPIEL 2019" erwartet der Veranstalter knapp 200.000 Besucher aus der ganzen Welt.
  • Bis einschließlich Sonntag können Fans von Brettspielen insgesamt 1500 Spiele-Neuheiten testen.

Spielemesse in Essen: Nachhaltige Brettspiele angesagt

Bei der "SPIEL 2019" soll es unter den 1500 Spiele-Neuheiten auch einige Weltpremieren der Brettspiele geben. Zudem ist die Spielemesse in diesem Jahr digital wie nie zuvor. So soll es beispielsweise einen Livestream im Internet geben.

Außerdem können Besucher nicht nur selbst spielen, sondern in sogenannten Panels auch mitdiskutieren. Dabei ist wegen der aktuellen "Fridays-for-Future"-Bewegung auch der Umweltschutz und die Nachhaltigkeit der Brettspiele ein wichtiges Thema.

Außerdem können Social-Media-Fans einige Blogger und Youtuber auf der Spielemesse in Essen persönlich treffen und zu Duellen herausfordern. Dies ist am Freitag (25. Oktober) zwischen 14 und 18 Uhr möglich.

"SPIEL 2019": Diese Brettspiele sind in diesem Jahr neu dabei in Essen

Außerdem gibt es am Freitag erstmals den sogenannten "Educators' Day" bei der Spielemesse in Essen. Dieser richtet sich vor allem an Lehrer und Pädagogen, für die es Diskussionen mit Experten und Wissenschaftlern gibt.

Auch wenn es immer mehr Fans zu Events, wie der Gamescom hinzieht, bleibt der Hype um Brettspiele ungebrochen. Daher erwartet der Veranstalter bei der "SPIEL 2019" fast 200.00 Besucher aus über 100 Ländern.

Zu den Neuheiten der Spiele zählt beispielsweise "Dimentals". Das Kartenspiel ist besonders für Science-Fiction- und Weltraum-Fans geeignet, und punktet durch das Zeichnen mit unsichtbarer Tinte.

Auch PC-Fans kommen bei der "SPIEL 2019" auf ihre Kosten. Denn es soll zum erfolgreichen "Cities Skylines" nun zudem ein Brettspiel geben. Wie von der virtuellen Version gewohnt, müssen Spieler neue Gebiete aufbauen. Doch im Gegensatz zur digitalen Ausgabe ist die Offline-Version kooperativ und kann mit mehreren gespielt werden.

Großer Andrang bei der Spielemesse in Essen - So vermeidet ihr lange Warteschlange

Wer gerne die Spielemesse in Essen besuchen möchte, der sollte nicht lange zögern und früh vor der Grugahalle sein. Bis einschließlich Samstag (26. Oktober) sind die Hallen für Fans der Brettspiele zwischen 10 und 19 Uhr geöffnet, am Sonntag bis 18 Uhr.

Um lange Warteschlangen zu vermeiden, ist in diesem Jahr erstmals neben den Eingängen Süd und West auch der Eingang Ost für Besucher zur Verfügung.

Erwachsene zahlen bei der "SPIEL 2019" vor Ort 15 Euro Eintritt, Kinder zwischen vier und zwölf Jahren acht Euro. Außerdem kosten die Karten für Schüler, Studenten und Menschen mit Berhinderungen 12 Euro. Wer die Warteschlangen vermeiden möchte, der kann sich auch schon online ein Ticket sichern.