Schock im Bundestag: CDU-Politiker aus Essen zusammengebrochen

+
CDU-Politiker Matthias Hauer aus Essen im Bundestag zusammengebrochen. Foto: dpa

In Berlin ist während einer Sitzung im Bundestag der CDU-Politiker Matthias Hauer aus Essen zusammengebrochen. Die Sitzung wurde daraufhin unterbrochen.

  • Der Politiker soll einen Schwächeanfall erlitten haben.
  • Matthias Hauer von der CDU hielt im Moment seines Zusammenbruchs eine Rede.
  • Der Politiker stammt aus Essen.

CDU-Politiker aus Essen bricht im Bundestag zusammen

Update, Donnerstag (7. November), 15.09 Uhr: Offenbar hatte der Schwächeanfall des CDU-Politiker Matthias Hauer keine schweren Folgen. Der Abgeordnete befindet sich nach seinem Zusammenbruch im Plenum des Bundestags in einem Krankenhaus. Er bei Bewusstsein und könne sich an den Vorfall erinnern, zitieren Medien sein Bundestagsbüro.

Der 41-Jährige hatte bei seiner Rede zum Thema "Beibehaltung des Bargelds als Zahlungsmittel" offensichtlich einen Schwächeanfall erlitten. Er konnte anschließend nicht weitersprechen und wurde von hinzugeeilten Abgeordneten gestützt. Die Sitzung wurde daraufhin unterbrochen und Hauer von Sanitätern untersucht. 

Debatte im Bundestag nach Schwächeanfall unterbrochen

Ursprungsmeldung: Wie mehrere Medien übereinstimmend berichten, brauch der CDU-Politiker aus Essen am Ende seiner Rede vor dem Bundestag in Berlin zusammen.

Bislang ist nur bekannt, dass Matthias Hauer einen Schwächeanfall erlitten haben soll. Mehrere Abgeordnete eilten ihm zu Hilfe.