Polizei sperrt Straße

Tödlicher Unfall im Ruhrgebiet ‒ 18-Jähriger stirbt auf tragische Weise

Unfall Unna-Afferde 21.11.2020
+
In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es zu einem tödlichen Unfall in Unna.

Freitagnacht kam es in Unna im Ruhrgebiet zu einem Verkehrsunfall. Ein 18-Jähriger wurde aus der Kurve geschleudert und dabei tödlich verletzt.

Unna – In der vergangenen Nacht kam es in Unna-Afferde zu einem tödlichen Unfall. Dabei starb ein 18-Jähriger, eine weitere Person wurde verletzt.

StadtUnna
Fläche88,52 km²
BürgermeisterWerner Kolter
Bevölkerung66.644 (30. Juni 2010)

Unna im Ruhrgebiet: 18-Jähriger stirbt bei tödlichem Verkehrsunfall in der Nacht

Gegen 0 Uhr in der Nacht von Freitag (20. November) auf Samstag (21. November) fuhr ein 18-Jähriger mit seinem BMW auf der Dortmunder Straße von Kamen in Richtung Unna-Massen. Hinter der Kreuzung Dortmunder Straße/Hallohweg soll der Fahrer die Kontrolle über seinen Wagen verloren haben und in der Rechtskurve von der Fahrbahn abgekommen sein.

Nachdem er die Gegenfahrbahn überquert hatte, prallte das Auto gegen einen Baum. Der Aufprall soll so schwerwiegend gewesen sein, dass der Fahrer und sein 18-jähriger Beifahrer eingeklemmt wurden. Dabei wurden beide Insassen schwer verletzt. Erst am vergangenen Dienstag (17. November) kam es zu einem tödlichen Unfall auf der A44 bei Unna.

Tödlicher Unfall im Ruhrgebiet: 18-jähriger Fahrer stirbt ‒ Beifahrer überlebt mit Verletzungen

Der 18-jährige Fahrer erlag noch am Unfallort in Unna-Afferde seinen Verletzungen. Der Beifahrer wurde von der Feuerwehr aus dem Unfallwagen geborgen und kam mit mehreren Knochenbrüchen und weiteren Verletzungen in eine Unfall-Klinik.

Wieso der Fahrer mit seinem Wagen aus der Kurve schleuderte und es zu dem tödlichen Unfall kam, ist derzeit noch unklar. Laut Polizei kam der Wagen nach einem Überholmanöver von der Fahrbahn ab. Die Polizei ermittelt. Für die Dauer des Einsatzes wurde die Dortmunder Straße in beide Richtungen gesperrt.