Bild: dpa

Der Polizei Bochum ist es am Freitag (15. März) gelungen, den Haftbefehl gegen fünf Rocker zu vollstrecken. Sie wurden seit August 2018 wegen schwerer Körperverletzung gesucht. Auch in Dortmund wurde einer der gesuchten Rocker festgenommen.

Am Abend des 11. August 2018 kam es auf der Holsterhauser Straße in Herne zu einer Schlägerei, bei der drei Männer angegriffen und teils schwer verletzt wurden. Einer von ihnen befindet sich seitdem in einer intensivmedizinischen Pflegebehandlung.

Schlägerei zwischen Rockern

Die drei Männer aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis und Wuppertal – Angehörige einer Rockergruppe – standen mit ihren Motorrädern an einer Ampel als neben ihnen ein schwarzer Audi hielt.

Fünf Männer stiegen damals aus und griffen die Männer auf ihren Motorrädern an. Sie schlugen auf sie ein, entrissen ihnen die Kutten und flüchteten in Richtung Sodingen.

Heute gelang es, tatverdächtige Rocker festzunehmen

Die drei Männer wurden dabei am Kopf verletzt und mussten im Krankenhaus behandelt werden. Einer der Drei erlitt eine Hirnverletzung durch die akute Lebensgefahr bestand.

Im Hinblick darauf nahmen die Staatsanwaltschaft und Mordkommission Bochum die Ermittlung nach den Tätern auf. Nach intensiver Puzzlearbeit gelang es jedoch alle fünf Tatverdächtigen im Alter zwischen 26 und 35 Jahren festzustellen. Sie sollen zum Tatzeitpunkt Mitglieder der „Bandidos“ gewesen sein.

Gegen sechs Uhr gelang es Spezialeinsatzkommandos am Freitag, die Tatverdächtigen zeitgleich festzunehmen. Die Einsätze fanden in Dortmund, Herne, Köln, Essen und Oberhausen statt.