Bild: dpa

In der Nacht von Freitag auf Samstag (18. Mai) kam es in Recklinghausen zu einem heftigen Verkehrsunfall. Ein 39-Jähriger kam mit seinem VW aus bislang noch nicht geklärter Ursache von der Fahrbahn ab. Seine 16-jährige Beifahrerin brach sich bei dem Unfall beide Beine.

Gegen 1.44 Uhr in der Nacht kam der Fahrer eines schwarzen VW-Golf von der Fahrbahn auf der Bergstraße ab. Das Auto prallte mit voller Wucht gegen eine Betonwand. Der Fahrer und seine Beifahrerin wurden in dem Wagen eingeklemmt.

Durch Unfall in Wagen eingeklemmt

Die gerufenen Rettungskräfte mussten die beiden mit schwerem Gerät aus dem Fahrzeug befreien. Dazu mussten sowohl Dach als auch Hintertür des Wagens entfernt werden, so derWesten.

Ein Sprecher der Polizei bestätigte am Samstagmorgen gegenüber RUHR24, dass die 16-Jährige außer Lebensgefahr sei. Dennoch habe sie schwerste Verletzungen davon getragen. Beide Beine seien gebrochen. Über den Zustand des Fahrers ist der Polizei zur Zeit nichts bekannt.

Wie es zu dem Unfall in Recklinghausen kam, wird nun ermittelt. Nach Angaben der Polizei handelte es sich bei dem Wagen um ein Fahrzeug mit französischer Zulassung. Der Fahrer stammt aus Rumänien und ist in Gelsenkirchen gemeldet.