Nach Quarantäne in NRW

Ralf Moeller hat harte Forderung nach Corona-Erkrankung – und verrät sein Heilmittel

Ralf Moeller in Anzug bei einer Veranstaltung.
+
Ralf Moeller kämpft nicht nur für Corona-Impfungen, sondern auch für Öffnungen in der Coron-Pandemie.

Ralf Moeller meldet sich nach der Coronavirus-Erkrankung aus Recklinghausen und verrät sein Heilmittel, das ihm hilft, weiter fit zu bleiben.

Recklinghausen - Ralf Moeller (62) setzt sich während seines Aufenthaltes in Recklinghausen für bessere Möglichkeiten zur Corona-Impfung ein. Trotzdem hatte es ihn kürzlich selbst erwischt. Mit einfachen Mitteln konnte er die Corona-Erkrankung allerdings in Schach halten.

SchauspielerRalf Moeller
Geboren12. Januar 1959 (Alter 62 Jahre), Recklinghausen
Größe1,97 Meter
EhepartnerinAnnette Möller (verh. 1990–2013)
KinderJacqueline Möller, Laura Möller
BücherWeight Training, Erstma' machen

Ralf Moeller: Film-Star aus Recklinghausen verrät nach Corona-Erkrankung Rezept für Gesundheit

Seit Monaten kämpft Ralf Moeller für einen Fortschritt bei den Corona-Impfungen in NRW. In der Zeit der Pandemie unterstützt der 62-Jährige seine Eltern, wo er kann. Doch kürzlich hat das Covid-19-Virus ihn selbst erwischt.

Zwei Wochen lang musste er deshalb isoliert von seiner Mutter und seinem Vater in Quarantäne. Während Schauspiel-Kollege Tom Beck (43) noch mit den Nachwirkungen des Coronavirus zu kämpfen hat, scheint die Krankheit bei Ralf Moeller milder verlaufen zu sein. Und geht es nach dem Gladiator-Star, ist dies kein Zufall.

In einem Video auf Instagram erklärt der knapp zwei Meter große Film-Star, was er nun für seine Gesundheit tut, damit es keine Probleme mit den Nachwirkungen gibt. Dafür vertraut er auf ein einfaches Rezept.

Ralf Moeller: Film-Star fordert Öffnungen von Fitnessstudios im Corona-Lockdown

Seit über einer Woche ist die Quarantäne für Ralf Moeller nach seiner Corona-Erkrankung mittlerweile vorbei. Für den kräftigen Sportliebhaber bedeutet das nun, dass wieder viel Bewegung auf dem Programm steht. In seinem Instagram-Video meldet sich Ralf Moeller daher direkt vom Laufband und berichtet von seinen Corona-Symptomen (Mehr Infos zum Coronavirus in NRW im Live-Ticker bei RUHR24).

„Bei mir war es ein leichter Verlauf - bis auf meine Stimme. Da war ich sechs, sieben Tage heiser. Fieber hatte ich nicht, auch meine Geschmacksnerven waren noch alle okay“, erzählt Ralf Moeller. Abends habe er sich zwar etwas „schwächer“ gefühlt doch nach zwölf Tagen habe er die Erkrankung überwunden und konnte daraufhin sogar schon wieder mit Dreharbeiten in Berlin starten, wie er in dem Instagramvideo verriet.

Der Recklinghäuser Hollywood-Star Ralf Moeller lebt aufgrund der Pandemie wieder bei seinen Eltern im Ruhrgebiet.

Daher hat er einen dringenden Appell. „Es ist ganz wichtig, dass wir dafür kämpfen, dass die Fitnessstudios wieder aufmachen“. Denn der Sport hätte seiner Ansicht nach schon vielen Patienten geholfen. Durch Übungen wie „Muskeltraining“ würde das Immun-System gestärkt.

Gesund nach Corona-Erkrankung: Auf welche „Medizin“ Ralf Moeller vertraut

Doch nicht nur die körperliche Ertüchtigung ist für den Schauspieler entscheidend. Besonders wichtig ist für Ralf Moeller auch die gesunde Ernährung. Seit vielen Jahren ernährt sich der Film-Star überwiegend pflanzlich. „Ihr wisst ja, ich ernähre mich zu 80 Prozent vegan“, erinnert Ralf Moeller seine Follower (Mehr Promi-News aus NRW bei RUHR24).

Der Film-Star erlaube sich zwar noch gelegentlich einen Fisch als Mahlzeit, jedoch „kein red meat“, also kein rotes Fleisch. In der Kombination mit dem Sport habe ihn das „über die Corona-Zeit gebracht“: Und dabei sei Ralf Moeller kein Einzelfall.

Wegen des Coronavirus sind Fitnessstudios aktuell geschlossen.

„Vielen Hunderttausenden“ soll es ähnlich ergangen sein. Demnach soll vor allem das Training den an Covid-19 erkrankten Personen geholfen haben, dass die Krankheit bei ihnen „nur“ einen leichten Verlauf genommen habe.

Video: Fitnessstudios als Corona-Hotspots? Ralf Moeller hat deutliche Forderung

Seit Monaten sind Fitnessstudios in NRW wegen des Lockdowns geschlossen. Einer Studie der Stanford Universität zufolge gelten genau diese Betriebe als „Corona-Hotspots“. Wenn es nach Ralf Moeller geht, soll trotzdem schleunigst etwas passieren. „Das allerwichtigste ist jetzt wirklich, dass wir daran denken, schnellstmöglich die Studios zu öffnen, die Leute je nach Größe des Studios hereinzulassen, damit sie dort trainieren können, vielleicht eine Dreiviertelstunde oder Stunde. Hygienemaßnahmen sind gegeben“, erklärt der 62-Jährige.

Dabei fordert der 62-Jährige seine Fans zur Mithilfe auf. „Deshalb Leute, schreibt eure Abgeordneten an, bald sind Wahlen, kämpft dafür. Ich weiß, Restaurants, Einzelhandel, das ist alles wichtig, aber hier reden wir von unserer Gesundheit. Dazu legt Ralf Moeller sich mit der Bundesregierung an. „Das haben die Politiker noch gar nicht begriffen, dass die Studios das Wichtigste sind, das wir im Moment haben.“

Ralf Moeller: Film-Star aus Recklinghausen kämpft weiterhin für Corona-Impfungen

Doch nicht nur die Öffnung der Fitnessstudios ist nach Ansicht von Ralf Moeller wichtig für die Bekämpfung der Corona-Pandemie. „Wenn ihr die Möglichkeit habt, euch zu impfen, macht es. Ich weiß, man hört auch Gegenteiliges, aber je mehr wir impfen, desto eher finden wir zurück ins normale Leben.“ Daher hoffe er, dass „bald auch die Ärzte impfen können und dass wir dann auch bald irgendwann im Juli oder August einigermaßen da durch sind.“ Er selbst rechne allerdings erst mit einem Stück Normalität ab September.

Mehr zum Thema