Überfälle auf Tankstellen

"Captain-America"-Räuber: Polizei sucht Täter mit auffälliger Mütze im Ruhrgebiet

Die Polizei Hamm sucht aktuell nach einem Räuber mit einem besonderen Erkennungszeichen.
+
Die Polizei Hamm sucht aktuell nach einem Räuber mit einem besonderen Erkennungszeichen.

Die Polizei Hamm fahndet aktuell nach einem Räuber, der mehrere Tankstellen überfallen haben soll. Er ist an einem bestimmten Merkmal zu erkennen.

Hamm/Ruhrgebiet – Ein Räuber treibt offenbar bereits seit einigen Wochen sein Unwesen in Hamm im Ruhrgebiet und im nur wenige Kilometer entfernten Nordkirchen (Kreis Coresfeld). Jetzt hat die Polizei Fotos veröffentlicht – in der Hoffnung, den abgebrühten Dieb schnell fassen zu können.

Stadt

Hamm

Fläche

226,3 km²

Bevölkerung

179.916 (2019)

Mehrere Überfälle in Hamm und Nordkirchen: Räuber geht immer nach demselben Schema vor

Der Unbekannte wird beschuldigt, in den Städten Hamm und Nordkirchen insgesamt viermal eine Tankstelle bzw. ein Lottogeschäft überfallen zu haben. Dabei soll der Gesuchte immer nach demselben  Schema vorgegangen sein: Er soll die Läden betreten und dann unter Vorhalt eines Fleischermessers die Herausgabe von Bargeld gefordert haben. Bei jedem Überfall habe der Mann die Angestellten außerdem nach einer roten Packung Zigaretten der Marke L&M gefragt.

Überfälle in Hamm und Nordkirchen: Unbekannter erbeutet Bargeld in Tankstellen und einem Lottogeschäft

An diesen Orten in Hamm und Nordkirchen hat der Räuber in den vergangenen Wochen zugeschlagen:

  • 13. August: Jet-Tankstelle an der Heessener Straße in Hamm
  • 27. August: Lottoannahmestelle an der Hammer Straße in Hamm
  • 4. September: Total-Tankstelle an der Werler Straße in Hamm
  • 9. September: Aral-Tankstelle an der Lüdinghauser Straße in Nordkirchen

Bei allen Raubüberfällen konnte er Beute machen und damit flüchten. Bei der Fahndung nach dem Räuber könnte ihn eines jedoch auffliegen lassen: Wie die Polizei Hamm mitteilt, soll der Tatverdächtige bei jeder Tat eine auffällige Basecap mit dem Logo der Marvel-Figur "Captain America" getragen haben.

Nach Überfällen in Hamm und Nordkirchen: Polizei sucht "Captain-America-Räuber"

Die Polizei hofft nun auf Zeugen, die Angaben zu dem Gesuchten machen können. Hierzu wurden jetzt Bilder einer Überwachungskamera sowie eine Personenbeschreibung veröffentlicht. Der Mann soll:

  • zwischen 25 und 35 Jahre alt sein,
  • etwa 1,80 Meter groß sein,
  • dunkle Haare haben
  • und eine "normale bis leicht untersetzte" Statur haben.
Die Bilder einer Überwachungskamera zeigen den Captain-America-Räuber. 

"Captain-America-Räuber" aus Hamm: Unbekannter hatte auffäligen Jutebeutel dabei

Der Räuber habe neben der Captain-America-Cappy außerdem eine Jogginghose, eine dunkle Jacke sowie einen weißen Mundschutz getragen. Außerdem habe er einen Jutebeutel mit Elefantenlogo dabei gehabt, in dem er das gestohlene Bargeld verstaut haben soll (mehr News aus dem Ruhrgebiet auf RUHR24.de).

Video: Selbstverteidigung: Diese Tipps & Fehler sollte jede Frau kennen

Zur Herkunft hat die Polizei Hamm keine weiteren Angaben gemacht. Nur so viel, dass der Unbekannte bei einer Tat hochdeutsch, bei den weiteren mit osteuropäischem Akzent oder Englisch gesprochen haben soll. Hinweise nehmen die Ermittler unter der Telefonnummer 02381 916-0 oder per E-Mail an die hinweise.hamm@polizei.nrw.de entgegen.

Mehr zum Thema