Tragischer Vorfall

Essen: Frau bricht in Polizeiwache plötzlich zusammen und stirbt

Tragischer Vorfall auf einer Essener Polizeiwache: Als eine Frau eine Anzeige aufgeben wollte, brach ihre Begleitung plötzlich auf der Toilette zusammen. 
+
Tragischer Vorfall auf einer Essener Polizeiwache: Als eine Frau eine Anzeige aufgeben wollte, brach ihre Begleitung plötzlich auf der Toilette zusammen. 

Tragischer Vorfall in Essen: Als eine Frau eine Anzeige bei der Polizei aufgeben will, bricht ihre Begleitung plötzlich zusammen und stirbt dann.

  • Am Montag (24. August) wollte eine Frau auf der Polizeiwache am III. Hagen in Essen eine Anzeige aufgeben.
  • Die Anzeigestellerin kam in Begleitung einer anderen Frau.
  • Nachdem diese minutenlang nicht von der Toilette zurückgekehrt war, machte die Polizei eine tragische Entdeckung.

Essen - Auf diesen tragischen Vorfall waren die Polizisten einer Essener Polizeistation nicht vorbereitet: Als eine Frau eine Anzeige aufgeben wollte, verschwand ihre Begleitung auf der Toilette. Dann kam es zu einem merkwürdigen Vorfall mit unvorhersehbarem Ende.

Polizei Essen: Frau will Anzeige erstatten - Begleitung kehrt minutenlang nicht von Toilette zurück  

Gegen Montagnachmittag (24. August) sei eine 48 Jahre alte Frau in Begleitung einer 58-jährigen Frau auf der Polizeiwache am III. Hagen in der Essener Innenstadt erschienen. Dort habe sie eine Anzeige aufgeben wollen, wie die Polizei Essen am Dienstag (25. August) in einer Pressemitteilung bekannt gegeben hat. 

Dann wurde es kurios: Die Begleitung der Anzeigenstellerin sei während der Aufnahme der Anzeige auf die Toilette gegangen - dann jedoch minutenlang nicht zurückgekehrt. 

Als die Begleitung einer Anzeigenstellerin bei der Polizei Essen minutenlang nicht von der Toilette zurückkehre, machte die Polizei eine tragische Entdeckung. 

Essen: Frau bricht auf Toilette auf Polizeiwache zusammen - Beamten finden sie nicht ansprechbar vor 

Als die Polizisten nach der Frau in der Toilettenkabine sehen wollten, habe sie auf Klopfen und Rufen nicht reagiert. Die Polizeibeamten hätten sich deshalb dazu entschlossen, die Türe selbst zu öffnen - und machten einen erschreckenden Fund. In der Toilettenkabine sei die 58-jährige Frau gelegen - unansprechbar und augenscheinlich leblos. 

Die Frau sei deshalb sofort nach ihrem Auffinden in ein Essener Krankenhaus gebracht worden. Die Rettung kam jedoch zu spät - und der Vorfall wurde zu einem tragischen Unglück: Die 58-jährige Frau sei im Krankenhaus verstorben. 

Tragischer Vorfall in Essen: Frau verstirbt auf Polizei-Toilette

Warum die Frau überhaupt erst auf der Polizei-Toilette zusammengebrochen ist, ist noch nicht klar. Die Ermittlungen zur Feststellung der Todesursache dauern an.

Essen war in dieser Woche auch bereits Schauplatz eines schlimmen Verbrechens: Nach einem sexuellen Übergriff auf eine junge Frau in einer Partynacht fahndete die Polizei Essen mit mehreren Fahrzeugen nach dem mutmaßlichen Täter. Mit doppeltem Erfolg: Am Ende konnten die Beamten noch eine zweite Straftat aufdecken.

Mehr zum Thema