Kino in Zeiten des Coronavirus

Open-Air-Kinos im Ruhrgebiet: Ohne Auto Kinofilme unter freiem Himmel schauen

An warmen Sommertagen sowieso ein Erlebnis: Kinofilme Open-Air gucken! In Corona-Zeiten kommt das Event an der frischen Luft besonders gut an.

  • Seit Ende Mai haben die Kinos in NRW unter besonderen Auflagen wieder geöffnet.
  • Doch die enge und der geschlossene Kinosaal behagt in Coronavirus-Zeiten nicht jedem.
  • Neben vielen Autokinos bieten in diesem Sommer dreiOpen-Air-Kinos im Ruhrgebiet Kino-Erlebnis an der frischen Luft.

Dortmund/Essen/Bochum - Endlich wieder ins Kino! Aber irgendwie ist ein Kino-Abend in Corona-Zeiten* schon komisch - sich mit lauter Fremden in einem geschlossenen Raum aufzuhalten, stundenlang Filme zu gucken und nur wenige Meter Abstand zueinander zu haben. Eine aufregende Alternative sind da Open-Air-Kinos, wie RUHR24.de* berichtet. Im Ruhrgebiet (mehr Nachrichten aus dem Ruhrgebiet auf RUHR24.de*) gibt es davon gleich drei.

Metropolregion

Ruhrgebiet

Einwohner

5,1 Millionen

Standorte der Open-Air-Kinos

Essen, Bochum, Dortmund

Open-Air-Kinos im Ruhrgebiet: Filme gucken als Outdoor-Event

In Essen, Bochum und Dortmund gibt es sie: Open-Air-Kinos. Ähnlich wie im Autokino stehen die Leinwände, auf denen die Filme gezeigt werden unter freiem Himmel. Doch anders als in einem Autokino sitzen Zuschauer hier auf Tribünen oder auf Bierbänken. 

Eine schöne Alternative zum normalen Kino oder auch zum Autokino. Denn ein Auto, um in eines der vielen Autokinos zu fahren, die während der Corona-Pandemie wie Pilze aus dem Boden sprossen, hat nun mal nicht jeder. 

Im Sommer 2020 zeigen drei Open-Air-Kinos im Ruhrgebiet ihre Filme

In Dortmund will in Kürze das Open-Air-Kino an der Seebühne im Westfalenpark mit seinem Programm starten. Am 15. Juli soll es so weit sein. Dann werden bis zum 23. August ab 19.30 Uhr die Abendkassen geöffnet. Der Eingang zum Kino liegt an der Buschmühle. Filmstart ist immer erst dann, wenn in Dortmund die Dunkelheit einbricht. Noch sind die Planungen beim "PSD Bank Kino" aber nicht ganz abgeschlossen

Auf der Homepage des "PSD Bank Kinos" heißt es derzeit: "Aktuell prüfen wir, in welchem Rahmen sich unser schönes Open-Air-Kino umsetzen lässt." Denn auch unter freiem Himmel müssen die Veranstalter penibel auf die Einhaltung der Corona-Auflagen achten. 

Open-Air-Kino im Ruhrgebiet: Frische Luft für das Kino-Erlebnis

In Bochum startete das Fiege Open-Air-Kino bereits am 2. Juli sein Programm im Brauhof Moritz Fiege. Bis zum 16. August werden zwischen den alten Gemäuern täglich Filme gezeigt. Wer Tickets ergattern will, sollte allerdings etwas vorplanen: An vielen Terminen sind die Tickets bereits ausverkauft.

In Bochum mit dabei im Programm ist selbstverständlich auch der Ruhrgebiets-Kult-Klassiker "Bang Boom Bang". Bei den meisten Filmen gilt: Ein Ticket gilt für je zwei Personen, die zusammen in einer Parzelle mit zwei Stühlen sitzen. 

So sah es in den letzten Jahren aus. Open-Air-Kino in der Fiege Brauerei in Bochum

Und bei jedem Film gilt: Sobald man nicht mehr auf seinen Plätzen sitzt, muss ein Mund-Nase-Schutz getragen werden. Die besten Sitzplätze können bei Online-Ticketverkauf selbst ausgewählt werden. Die Filmvorstellungen finden auch bei Regen statt. Nur wenn Sturm oder Gewitter droht, können Vorstellungen abgesagt werden. 

Open-Air-Kino in drei Städten im Ruhrgebiet

Essen hat sein Open-Air-Kino ebenfalls in ziemlich Ruhrgebiets-typischer Kulisse untergebracht: In der Zeche Zollverein wird während der gesamten Sommerferien das Areal unter der Druckmaschine auf der Kokerei zum Freiluftkino. Neben Dokumentationen werden auch echte Blockbuster und Kinofilm-Klassiker gezeigt. Darunter "Die nackte Kanone" von 1988.

Auch hier gibt es Tickets nur online. Kinoabende auf der Zeche Zollverein finden auch bei Regen statt. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Fiege Kino Lounge Sebastian Humbek