Bild: Christian Ripkens

Bittere Nachrichten für viele Besucher des Rock-Festivals „Olgas Rock“ in Oberhausen. Aufgrund starker Sturmböen im Ruhrgebiet, musste das Event am Samstag (10. August) um Stunden verschoben werden.

  • Starke Windböen sorgen dafür, dass das Betreten des Festival-Geländes von „Olgas Rock“ zu gefährlich ist.
  • Die Veranstalter wollen von Stunde zu Stunde eine Entscheidung treffen.
  • Gelände wird verspätet geöffnet.

Update, Samstag (10. August), 15.13 Uhr: Das Gelände wird ab ca. 15.15 Uhr geöffnet. Das hat der Veranstalter von Olgas Rock über seinen Facebook-Auftritt mitgeteilt. Das Rock-Festival kann also starten – um fast zwei Stunden später als geplant.

Update 3: Das Gelände wird ab ca. 15.15 Uhr geöffnet.

Gepostet von OLGAS-ROCK Festival am Samstag, 10. August 2019

Erstmeldung, Samstag (10. August), 13.30 Uhr: Bis zu 6500 Besucher kamen in Spitzenzeiten bereits am Freitag (9. August) auf das Festival-Gelände im Olga-Park nach Oberhausen, um zu Rock-Musik zu feiern. Zwar waren starke Gewitter angekündigt, das Ruhrgebiet blieb aber weitgehend verschont.

Starke Sturmböen in Oberhausen

Am Samstag dagegen müssen die Veranstalter des Gratis-Events Olgas Rock mit dem Wetter kämpfen. Starke Sturmböen haben dafür gesorgt, dass der Einlass aufs Gelände verschoben werden musste. Dieser war ursprünglich für 13.30 Uhr vorgesehen.

Für Oberhausen liegt eine amtliche Warnung vor Sturmböen vor. Es treten Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 60 km/h und 70 km/h auf. In exponierten Lagen muss laut Deutschem Wetterdienst (DWD) mit Sturmböen um 80 km/h gerechnet werden. Vor allem durch herabstürzende Äste besteht Gefahr.

Die vom DWD ausgegeben Warnung besteht bis 20 Uhr am Samstag.

Wind zu gefährlich für Besucher von „Olgas Rock“

„Möglicherweise startet das Festival bei verbesserter Wetterlage im Laufe des Tages“, heißt es vom Veranstalter, der von Stunde zu Stunde aufs Wetter schauen und eine Entscheidung treffen will. Derzeit sei es für Besucher aber zu gefährlich, das Gelände zu betreten.