Drama an Weihnachten

Schlimmes Unglück im Ruhrgebiet: Mann stirbt durch Brand in Dachgeschoss-Wohnung

Ein Toter bei Wohnungsbrand
+
Ein Toter bei Wohnungsbrand

Durch einen Brand in einer Dachgeschosswohnung in Oer-Erkenschwick (Kreis Recklinghausen) ist am zweiten Weihnachtstag ein Mann ums Leben gekommen.

  • In Oer-Erkenschwick (im Kreis Recklinghausen) ist am zweiten Weihnachtstag ein Mann gestorben.
  • Der Bewohner eines Mehrfamilienhauses starb nach einem Brand in einer Dachgeschoss-Wohnung.
  • Mehrere Anwohner mussten das Mehrfamilienhaus zwischenzeitlich verlassen.

Oer-Erkenschwick - Durch einen Brand in einer Dachgeschoss-Wohnung in Oer-Erkenschwick (Kreis Recklinghausen) ist am Donnerstag (26. Dezember) ein Mann ums Leben gekommen. Sieben weitere Personen, die ebenfalls in dem Haus an der Ewaldstraße wohnen, konnten von der Feuerwehr in Sicherheit gebracht werden.

Brand in Oer-Erkenschwick: Feuerwehr hat Brand unter Kontrolle

Die Feuerwehr habe den Brand am zweiten Weihnachtstag schnell unter Kontrolle bekommen, sagte ein Sprecher gegenüber der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Der Mann, laut ersten Angaben zwischen 30 und 40 Jahre alt, sei vermutlich an einer Rauchgasvergiftung gestorben. Die Polizei versuche nun, die Brandursache zu ermitteln.

Wie der WDR berichtet, war das Feuer aus bislang ungeklärter Ursache in der Dachgeschoss-Wohnung ausgebrochen, in der der verstorbene Mann mit einer weiteren Person wohnte. Diese hielt sich zum Zeitpunkt des Brandes aber offenbar nicht dort auf.

Bewohnerin meldet sich nach Brand in Oer-Erkenschwick bei Einsatzkräften

Die Frau meldete sich laut WDR wenig später bei den Einsatzkräften. Sie war unverletzt.

Laut der Feuerwehr in Recklinghausen ging gegen 8.30 Uhr am Donnerstagmorgen der Notruf ein. Da die Wohnung beim Eintreffen der Einsatzkräfte sehr stark verraucht war, geht die Feuerwehr derzeit aber davon aus, dass es dort schon länger brannte.

Brand im Kreis Recklinghausen: Personen müssen abwarten

Die sechs geretteten Personen, die ihre Wohnungen verlassen musste, können wieder zurückkehren, sobald die Polizei ihre Untersuchungen zur Brandursache beendet hat.

Während der Brand in Oer-Erkenschwick tödlich ausgegangen ist, konnte ein Drama in einem Wohnhaus in Ratingen in letzter Sekunde verhindert werden. Dort hatte sich das Fett eines Gänsebratens in einem Ofen entzündet. Nur durch das umsichtige Handeln eines Bewohners sowie den Einsatz der Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindert werden.

Mehr zum Thema