Polizei gibt Täterbeschreibung raus

Messer-Angriff im Ruhrgebiet: Jugendliche angegriffen – mutmaßliche Täter sind noch Kinder

In Gelsenkirchen kam es zu einer Massenschlägerei mit einer Messer-Attacke.
+
Jugendliche wurden in Essen ausgeraubt und mit einem Messer angegriffen.

Die Polizei in Essen ermittelt nach einem brutalen Raub. Dabei sollen zwei Jugendliche (15, 16) von einer Gruppe angegriffen worden sein. Der 15-Jährige erlitt Stichverletzungen.

Essen – Unfassbar, was sich am Freitagabend (18. Juni) im Bereich des Bahnhofs Essen-Borbeck abgespielt haben soll. Dort soll eine Gruppe von etwa sechs bis sieben Kindern und Jugendlichen (circa 12 bis 14 Jahre) zwei andere Jugendliche ausgeraubt und attackiert haben. Die Polizei sucht die mutmaßlichen Täter.

StadtEssen
Einwohner583.109 (2019)
Fläche210,3 km2

Essen: Jugendliche werden von Gruppe bedroht – Tatverdächtige zum Teil noch Kinder

Die zwei Jugendlichen im Alter von 15 und 16 Jahren sollen sich am Freitag gegen 21.45 Uhr in der Nähe des Bahnhofs Essen-Borbeck aufgehalten haben, als sie von einer Gruppe angesprochen wurden. Laut den Angaben der Essener Polizei seien es etwa sechs bis sieben 12- bis 14-Jährige gewesen, die die beiden dann nach Geld gefragt haben sollen.

Die beiden 15- und 16-jährigen Essener sollen die Jugendlichen jedoch abgewiesen und in Richtung Fürstäbtissinstraße gelaufen sein. Dorthin haben die bislang Unbekannten die beiden verfolgt und haben sie weiter mit der Forderung, Bargeld herauszurücken bedrängt, teilt die Polizei mit (mehr Blaulicht-News aus dem Ruhrgebiet bei RUHR24).

Gruppe attackiert Jugendliche in Essen: Tatverdächtiger soll mit Messer zugestochen haben

Aus Angst vor den Verfolgern soll der 16-Jährige ihnen schließlich sein Bargeld gegeben haben. Doch offenbar haben die bedrohten Teenager die Gruppe bestehend aus Kindern und Jugendlichen trotzdem nicht abschütteln können. Die 12- bis 14-Jährigen sollen nicht von den beiden Älteren abgelassen haben. An einer Grundstückeinfahrt sollen sie den 15-Jährigen umzingelt haben. „Sie stießen ihn zu Boden und traten gemeinsam auf ihn ein“, schreibt die Polizei Essen in einer Mitteilung.

Doch damit nicht genug. Einer der mutmaßlichen Täter soll außerdem ein Messer gezogen und damit auf den am Boden Liegenden eingestochen haben. Als der 16-Jährige seinem Freund habe zu Hilfe kommen wollen, habe derselbe Tatverdächtige ihm ein Messer an den Hals gehalten. Weiter soll die Gruppe den beiden Jugendlichen Konsequenzen angedroht haben, für den Fall, dass sie die Polizei alarmieren sollten. Dann seien die Personen unerkannt in Richtung einer Unterführung zum Borbecker Markt geflüchtet.

15-Jähriger erleitet Stichverletzungen bei Angriff in Essen: Passanten leisten Erste Hilfe

Passanten seien letztlich auf den Verletzten aufmerksam geworden, haben die Polizei im Ruhrgebiet alarmiert und Erste Hilfe geleistet. Der 15-Jährige erlitt bei der Attacke Stichverletzungen, die im Krankenhaus behandelt werden mussten. Laut Polizei bestand zu keiner Zeit Lebensgefahr. Er konnte das Krankenhaus noch am selben Tag wieder verlassen.

Video: Erste Hilfe leisten - So kann man Leben retten

Die Polizei Essen sucht nun nach den Tatverdächtigen, bei denen es sich den Informationen zufolge um Kinder und/oder Jugendliche im Alter von 12 bis 14 Jahren handeln soll. Für die Fahndung haben die Ermittler Beschreibungen der mutmaßlichen Täter veröffentlicht:

Polizei Essen sucht mutmaßliche Täter nach Messer-Angriff auf Jugendliche

  • Der mutmaßliche Täter, der zugestochen haben soll:
  • ist circa 14 Jahre alt,
  • 1,60 bis 1,70 Meter groß,
  • hat schwarze, lockige Haare,
  • ist etwas stabiler und dunkelhäutig.
  • Er trug ein schwarzes T-Shirt, eine graue kurze Hose, eine schwarze Basecap und eine silberne Kette.
  • Der Tatverdächtige, der den beiden Jugendlichen Konsequenzen androhte:
  • ist circa 12 bis 14 Jahre alt,
  • etwa 1,50 bis 1,60 Meter groß,
  • hat schwarze, lockige Haaare und ist dunkelhäutig.
  • Auch er trug eine schwarze Basecap, ein schwarzes T-Shirt mit einer camouflagefarbenen Aufschrift, eine schwarze Cargohose und schwarze Sneaker.

Polizei Essen sucht Zeugen nach Angriff – und warnt vor den mutmaßlichen Tätern

Laut Polizeiangaben sollen auch die übrigen vier bis fünf Tatverdächtigen der Gruppe etwa 12 bis 14 Jahre alt und circa 1,50 bis 1,65 Meter groß gewesen sein. Sie waren alle dunkelhäutig, hatten schwarze Haare und waren dunkel gekleidet.

Die Polizei Essen hofft nun auf Hinweise aus der Bevölkerung und warnt: Wer die mutmaßlichen Täter sieht, solle sie nicht ansprechen, um sich nicht selbst in Gefahr zu bringen. Zeugen können sich unter der 0201/829-0 oder dem Notruf bei dr Essener Polizei melden.

Mehr zum Thema