Unfallflucht in Mülheim

Mann überfährt Welpen mit E-Bike und flieht – emotionaler Aufruf bei Facebook

Fundtiere zu Weihnachten im Berliner Tierheim
+
In Mülheim hat ein Radfahrer mit E-Bike einen Welpen überfahren und sich aus dem Staub gemacht.

Eigentlich sollte es ein entspannter Spaziergang mit dem neuen Familienhund werden. Doch das „Gassigehen“ wurde zu einem echten Horror-Erlebnis.

Mülheim - Ein Radfahrer hat den Hundewelpen mit seinem E-Bike überfahren und machte sich aus dem Staub. Jetzt sucht die geschockte Familie den Mann über Facebook.

Unfall in Mülheim: Radfahrer fährt Welpen tot und flüchtet - Polizei und Familie suchen ihn

Aus einem Spaziergang wurde für eine Familie aus Mülheim an der Ruhr am Sonntag (15. November) ein echter Horrortrip. Die 39-jährige Mutter war mit ihren beiden Söhnen (8 und 10 Jahre alt) und dem Familienhund „Amy“ auf einem Waldweg zwischen Kuckucksweg und Hammerstein unterwegs.

Plötzlich wurde der Labradorwelpe von einem E-Bike-Fahrer erfasst. Der Fahrer soll nach Angaben der Polizei Essen anschließend das Fahrrad „von dem aufheulenden Hund“ gehoben haben.

Mülheim: Radfahrer überfährt Welpen im Uhlenhorst und macht sich aus dem Staub

Was dann passiert, ist unglaublich: Der Radfahrer diskutiert noch kurz mit einem ebenfalls älteren Pärchen, das den Unfall ebenfalls mitangesehen hat. Dann steigt er auf sein Rad und fährt einfach davon, ohne sich weiter um die Familie oder den verletzten Hund zu kümmern. Kurz darauf stirbt der Welpe.

„Während die Mülheimerin und ihre Söhne geschockt zurückgelassen wurden, kam ein weiteres Paar auf Fahrrädern vorbei und kümmerte sich um die Familie“, berichtet die Polizei am Mittwoch (18. November). Der Helfer soll zudem vergeblich versucht haben, dem Unfallfahrer hinterherzufahren.

Unfall in Mülheim: Mutter mit emotionalem Aufruf bei Facebook

Bereits am Montag (16. November) hat sich die Mutter mit einem Aufruf auf Facebook gemeldet - mit emotionalen Worten: „Wir trauern um unsere süße Amy, die gestern im Uhlenhorst von einem älteren Radfahrer auf einem E-Bike überfahren wurde! Sie starb sofort in meinen Armen!“

Sie und ihre Söhne seien „unfassbar traurig“, schreibt sie weiter. Mit dem Aufruf wollen sie jetzt den unbekannten Täter sowie das ältere Ehepaar finden, das ebenfalls kurz nach dem Unfall weitergegangen ist.

„Einfach weiterzufahren ist einfach keine Option, auch wenn es ein Unfall war“, schreibt die Frau weiter. Der Facebook-Post wurde mittlerweile mehr als 46.000-mal geteilt.

Unfall mit Welpen in Mülheim: Polizei sucht nach Radfahrer

Nun ist auch die Polizei Essen auf der Suche nach dem Fahrradfahrer. Er soll, genau wie das Ehepaar, rund 70 Jahre alt und auf einem E-Bike unterwegs gewesen sein.

Die Beamten ermitteln wegen Verkehrsunfallflucht gegen ihn. Hinweise nimmt die Polizei Essen unter 0201/829 1065 entgegen.