Ex-Rocker mit Pistole bedroht? Polizei beschlagnahmt mehrere Gegenstände

In Mülheim hat die Polizei sechs Männer wegen einer Pistole festgenommen (Symbolbild). Foto: Federico Gambarini/dp
+
In Mülheim hat die Polizei sechs Männer wegen einer Pistole festgenommen (Symbolbild). Foto: Federico Gambarini/dp

Sechs Männer hat die Polizei in Mülheim in der vergangenen Nacht (21. Oktober) festgenommen. Sie sollen eine Pistole bei sich getragen haben.

Sechs Männer hat die Polizei in Mülheim an der Ruhr in der vergangenen Nacht auf Montag (21. Oktober) festgenommen. Sie sollen eine Pistole bei sich getragen haben. Gibt es eine Verbindung zu den Hells Angels?

  • Ein Augenzeuge hatte die Polizei Mülheim alarmiert.
  • Die Männer sollen zwischen 29 und 46 Jahre alt sein.
  • Die Bild berichtet, dass ein Ex-Mitglied der Hell Angels und seine Frau mit der Pistole bedroht worden wären.

Mülheim: Polizei nimmt sechs Männer wegen Pistole fest

Update, Montag (21. Oktober), 14.05 Uhr: Neben der scharfen Schusswaffe sollen die Beamten auch Schlag- und Stichgegenstände sowie Betäubungsmittel gefunden haben. Die Frage, ob die Männer wirklich ein Ex-Hells-Angels-Mitglied bedrohten, habe die Polizei weder bestätigt noch verneint.

Erstmeldung, Montag (21. Oktober): Ein Augenzeuge hatte die Polizei alarmiert, nachdem ihm etwas Verdächtiges in einem Wohngebiet in Mülheim aufgefallen war. Er habe gesehen, wie die sechs Männer aus einem Kleinbus ausgestiegen seien. Einer von ihnen habe eine Pistole in der Hand gehalten, zitiert eine Sprecherin der Polizei laut der Deutschen Presse-Agentur (dpa) den Zeugen.

Die sechs Männer, die zwischen 29 und 46 Jahren alt sein sollen, sollen auf ein Haus zugelaufen sein. Die Waffe sei jedoch nicht eingesetzt worden. Wie die Bild berichtet, soll einer der Männer die Waffe auf das Fenster eines Hauses gerichtet haben. Das soll laut der Zeitung einem früheren Mitglied der Hells Angels gehören.

Eine Polizeistreife, die in der Nähe gewesen sei, konnte die Männer in Mülheim festnehmen, berichtet die dpa weiter. Weitere Angaben zu den Hintergründen der Tat wolle die Polizei aus ermittlungstechnischen Gründen nicht machen.

Lebt in der Wohnung in Mülheim ein Ex-Hells-Angel?

Die Bild berichtet jedoch noch genauer über den Vorfall. Nach Informationen der Zeitng sollen bei dem Vorfall ein Ex-Mitglied des Rockerclubs Hells Angels und seine Frau mit einer Pistole bedroht worden sein. Bei dem besagten Haus in Mülheim soll es sich sogar um ein Objekt unter Polizeischutz handeln. Dieses müsse stündlich von einem Streifenwagen angefahren werden, heißt es im Bericht der Bild.

Erst im Sommer dieses Jahres hatte ein Gerichtsurteil in Utrecht dafür gesorgt, dass der Rockerclub Hells Angels in den Niederlanden verboten wurde. mit dpa-Material