Keine Furcht vor Covid-19

Corona-Party in Mülheim:  600 Autofans verstoßen gegen jegliche Regeln

600 Autofans haben in Mülheim ein Treffen organisiert und dabei gegen jegliche Corona-Regeln verstoßen.
+
600 Autofans haben in Mülheim ein Treffen organisiert und dabei gegen jegliche Corona-Regeln verstoßen.

600 Autofans haben in Mülheim an der Ruhr (NRW) ein Treffen organisiert und dabei gegen jegliche Corona-Regeln verstoßen. Die Polizei griff durch.

Mülheim an der Ruhr - Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie sind Großveranstaltungen nach wie vor verboten. Größere Geburtstagsfeiern sind nur nach Vorlage eines entsprechenden Hygienekonzeptes erlaubt. Das Gleiche gilt auch für alle anderen Feiern und Treffen. Eine Gruppe Autofans schienen diese Regeln am Wochenende wenig zu stören. 600 von ihnen trafen sich unangemeldet auf einem Parkplatz - und sorgten dort für einen Großeinsatz.

Stadt

Mülheim an der Ruhr

Bundesland

Nordrhein-Westfalen

Region

Ruhrgebiet

Bevölkerung

172.446

Mülheim: Polizei Essen muss riesiges Treffen von 600 Auto-Fans auflösen

Wie die Polizei Essen mitteilt, handelte es sich konkret um 600 Auto-Fans, aufgeteilt auf rund 300 Fahrzeuge, die sich am Freitagabend (4. September) auf einem Parkplatz eines Gewerbegebietes am Heifeskamp im Ortsteil Dümpten trafen.

Die Personen hätten sich vorab in den sozialen Medien zu dem Treffen verabredet und waren aus dem gesamten Ruhrgebiet sowie dem Rheinland nach Mülheim an der Ruhr angereist.

Passanten haben das Treffen beobachtet und aus Sorge um Ansteckungen und Verstößen gegen das Hygienegesetz die Polizei gerufen. 

Mülheim: Etliche Verstöße gegen das Corona-Hygienegesetz des Landes NRW bei Auto-Treff

Und tatsächlich: Viele der anwesenden Auto-Freunde standen dicht beieinander und trugen keinen Mund-Nasen-Schutz. Ein deutlicher Verstoß gegen die Corona-Gesetze des Landes NRW

Mit Unterstützung weiterer Polizeieinsatzkräfte und einer Hundertschaft kontrollierten die Beamten die Personalien der Anwesenden und dokumentierten die Gesetzesverstöße auch durch Videoaufzeichnungen. 

Mülheim: Polizei Essen will nun mehrere Anzeigen wegen Verstößen gegen das Hygienegesetz ausstellen

Die Polizei Essen will sich nun um die Videoaufnahmen kümmern und diese auswerten. Im weiteren Verlauf ist mit mehreren Ordnungswidrigkeitsanzeigen zu rechnen. 

Alle anwesenden Personen wurden des Parkplatzes in Mülheim verwiesen, wobei sich keiner von ihnen Widerstand leistete und die Örtlichkeit direkt verließ.

Mehr zum Thema