Unfall in NRW

Tragischer Unfall im Ruhrgebiet: Junge (2) schnappt sich Mamas Auto – schwere Verletzungen

Streifenwagen der Polizei im Einsatz
+
Ein kleines Kind ist gegen eine Hauswand in Lünen gefahren. Es musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Es ist ein Albtraum vieler Eltern. Ein Junge hat sich im Alter von nur zwei Jahren hinter das Steuer des Pkws seiner Mutter gesetzt. Das Kind musste ins Krankenhaus.

Lünen – Ein schlimmer Unfall ereignete sich am Freitag (28. Mai) in Lünen. Hinter dem Steuer saß aber kein Erwachsender, sondern ein Kleinkind.

StadtLünen
BundeslandNordrhein-Westfalen (NRW)
Einwohner86.348 (31. Dez. 2019)

Lünen (NRW): Junge fährt Skoda von Mama gegen die Hauswand – schwere Verletzungen nach Unfall

Noch ist der Junge zwei Jahre alt – werde aber in diesen Tagen drei, wie die Polizei mitteilt –, als er sich in den Skoda seiner Mutter setzte. Das Kind war alleine im Pkw (mehr Blaulicht-News aus dem Ruhrgebiet auf RUHR24).

Wie die Polizei in einer Mittelung schreibt, wollte die Mutter gegen 16.21 Uhr mit ihrem Sohn in den Pkw einsteigen. Die Frau musste allerdings nochmal zurück in die Wohnung im Diesterwegstraße in Lünen-Brambauer.

Tragisches Unglück in Lünen: Junge (2) schwer verletzt im Krankenhaus – Skoda gegen Hauswand

Daraufhin sei der Zweijährige allein mit dem Schlüssel zum Pkw gegangen. Dort setzte er sich auf den Fahrersitz und startete den Skoda.

Dann nahm das tragische Unglück seinen Lauf: „Der Wagen scherte aus, überquerte die Straße und fuhr schließlich gegen eine Hauswand, sodass die Airbags auslösten“, schreibt die Polizei Dortmund.

Video: On Tour! Unfall-Tipps von Experten - Wie Erste Hilfe leisten?

Polizei teilt mit: Nach Unfall gegen Hauswand – keine Lebensgefahr bei Junge aus Lünen

Das Kind erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Die Mutter, die inzwischen zum Ort des Unfalls herbeigeeilt war, und weitere Passanten leisteten erste Hilfe ehe der Krankenwagen ankam. Erst vor Kurzem kam es zu einem ähnlich tragischen Unfall in NRW: Ein Mann überrollte in Essen ein junges Zwillingspaar (4), beide Kinder mussten schwerverletzt ins Krankenhaus.

Das Kleinkind wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Nach Angaben der Polizei bestehe keine Lebensgefahr. Weitere Konsequenzen für die Mutter müssten noch geklärt werden. Jetzt steht allerdings erstmal das Wohl des Kindes und dessen Genesung im Zentrum.

Mehr zum Thema