Kripo ermittelt

Ruhrgebiet: Wieder mysteriöser Brief mit weißem Pulver verschickt – Task Force muss erneut anrücken

Briefkasten mit Brief
+
Wieder wurde im Kreis Unna ein mysteriöser Brief verschickt – die Polizei ermittelt (Symbolfoto).

Im Ruhrgebiet haben inzwischen drei Kindergärten unabhängig voneinander Briefe eines unbekannten Absenders bekommen. Der Inhalt der Sendungen ist mehr als merkwürdig.

Update, Donnerstag (14. Januar), 16.33 Uhr: Seit Montag gibt es täglich eine Meldung aus dem Kreis Unna und dem Ruhrgebiet über mysteriöse Briefe. Auch heute meldet die Polizei Unna: „Verdächtiger Brief löst vierten Tag in Folge Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr aus.“

Mysteriöse Briefe im Kreis Unna: Wieder ein Einsatz der Analytischen Task Force

Wie die Polizei berichtet, meldete gegen 13.15 Uhr eine Mitarbeiterin der Kreisverwaltung Unna, dass in der Poststelle ein verdächtiger Brief eingegangen sei. Der Inhalt wie auch schon bei zwei Kindergärten: weißes zunächst nicht identifizierbares Pulver. Der Brief selbst war an das Straßenverkehrsamt adressiert und ohne Absender.

Bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte wurde die Frau, die den Brief entdeckt hat, isoliert. Andere Personen waren davon nicht betroffen. Wie auch bei den Einsätzen der vergangenen Tage wurde die Analytische Task Force der Feuerwehr Dortmund angefordert.

Polizei Unna prüft Zusammenhang zu mysteriösen Briefen an Kindergärten

Und wie auch bei den vergangenen Einsätzen hat sich herausgestellt: Das mysteriöse Pulver ist ungefährlich. Ob sich jemand mit diesen Briefen nur einen üblen Scherz erlauben will, ist derzeit unklar, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft auch einen Zusammenhang mit den ähnlichen Vorfällen in Unna und Holzwickede.

Update, Mittwoch (13. Januar), 17.56 Uhr: Den dritten Tag infolge hat am heutigen Mittwoch (13. Januar) ein weiterer Kindergarten im Kreis Unna einen verdächtigen Brief erhalten. Wie die Kreispolizei Unna mitgeteilt hat, habe eine Mitarbeiterin einer Einrichtung in der Straße „Zum Osterfeld“ in Unna gegen Nachmittag einen Brief ohne Absender bekommen.

Kreis Unna: Weiterer Kindergarten erhält verdächtigen Brief – Wieder Großeinsatz der Polizei und Feuerwehr

Weil ihr der Brief „komisch“ vorgekommen sei, lies sie ihn ungeöffnet und alarmierte die Polizei. Diese rückte wie schon in den beiden vorangegangenen Fällen mit einem Großaufgebot samt Feuerwehr und Analytischer Task Force an.

Der Inhalt des Briefes glich in diesem Fall zwar nicht den beiden mysteriösen Briefen aus Holzwickede und Hemmerde, in denen weißes Pulver gefunden wurde – war aber ebenso ungefährlich: Im Umschlag befand sich eine handelsübliche Rechnung.

Erstmeldung, Dienstag (12. Januar), 19.44 Uhr: Kreis Unna – Malen, Basteln oder Verstecken spielen – so sieht normalerweise ein Tag im Kindergarten aus. Im Kreis Unna wurde der Tagesablauf zweier Kindergärten, die trotz Corona-Lockdown geöffnet waren, jetzt jedoch ganz schön durcheinander gebracht. Schuld daran sind Briefe, deren Inhalt mysteriöser nicht sein könnte – und der sogar die Analytische Task Force der Feuerwehr Dortmund auf den Plan gerufen hat.

LandkreisKreis Unna
Fläche542,6 km²
Bevölkerung395.234 (2019)
HauptstadtUnna
SehenswürdigkeitenEmscher, Horstmarer See, und mehr
Vereine und MannschaftenSuS Kaiserau, Holzwickeder SC

Ruhrgebiet: Kindergarten im Kreis Unna erhält Brief mit mysteriösem, weißen Pulver

Es klingt wie in einem Thriller – hat sich aber laut der Kreispolizei Unna tatsächlich so zugetragen: Gegen 14.25 Uhr am Montag (11. Januar) habe eine Mitarbeiterin eines Kindergartens in Hemmerde (Kreis Unna) einen Brief geöffnet – und soll darin mysteriöses, weißes Pulver vorgefunden und die Polizei alarmiert haben. Die Kindergärtnerin sei daraufhin unverzüglich von den anderen Personen im Gebäude – neun Kinder und drei Erwachsene – isoliert worden.

Doch damit nicht genug: Auch der Bereich um den Kindergarten wurde abgesperrt, die Eltern der Kindergartenkinder alarmiert und die Analytische Task Force der Feuerwehr Dortmund rückte an. Diese musste nach ihrem Eintreffen und einer ersten Untersuchung der Substanz jedoch feststellen: „Es handelt sich um einen unbedenklichen, nicht gesundheitsgefährdenden Stoff.“ Bedeutet: Das weiße Pulver war vollkommen harmlos.

Kreis Unna: Briefe an Kindergärten mit weißem Pulver laut Feuerwehr Dortmund ungefährlich

Kurios ist jedoch: Einen Tag nach dem merkwürdigen Vorfall in Hemmerde erhielt auch ein anderer Kindergarten im Kreis Unna, nämlich in Holzwickede, einen vermeintlich ähnlichen Brief. Auch in diesem Fall öffnete eine Erzieherin die Sendung – und fand darin ebenfalls weißes, nicht identifizierbares Pulver vor.

Für Kinder aus Hemmerde und Holzwickede im Kreis Unna endete der Kindergartentag am 11. und 12. Januar wegen eines mysteriösen Briefes früher als geplant. (Symbolbild)

Auch in diesem Fall rückte die Analyseeinheit der Feuerwehr Dortmund an, um der Substanz auf den Grund zu gehen. Und auch dieses Mal sei schnell klar geworden: „Es handelte sich erneut um ein unbedenkliches Pulver.“

Ruhrgebiet: Kripo ermittelt im Kreis Unna wegen Brief-Sendungen mit weißem Pulver

Unklar ist, ob und inwiefern die beiden Vorfälle im Kreis Unna zusammenhängen. Ebenso ist noch offen, woher die Briefe stammen und aus welchem Grund sie verschickt wurden.

Die Kriminalpolizei hat inzwischen in beiden Fällen die Ermittlungen zur Aufklärung der Straftat wegen des Verdachts von Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten aufgenommen. Auch ein Zusammenhang mit dem augenscheinlich ähnlichen Sachverhalt in Hemmerde vom Vortag wird überprüft.

Die mysteriösen Brief-Sendungen an die Kindergärten sind derzeit nicht der einzige Grund, warum die Kreispolizei Unna viel zu tun hat: Am vergangenen Wochenende (9. Januar) musste die Polizei im Kreis Unna auch zwei illegale Corona-Partys auflösen, bei denen gegen die Coronaschutzverordnung verstoßen wurde.