Absagen für viele große Events

König Pilsener Arena Oberhausen: Nach Konzert-Absagen wegen Coronavirus - Erste Infos zu neuen Terminen

In der König Pilsener Arena Oberhausen fallen aktuell wegen des Coronavirus in NRW alle Konzerte aus. 
+
In der König Pilsener Arena Oberhausen fallen aktuell wegen des Coronavirus in NRW alle Konzerte aus. 

In der König-Pilsener-Arena in Oberhausen fallen zahlreiche Konzerte aufgrund des Coronavirus aus. Nun gibt es erste Infos zu den neuen Terminen.

  • Das Coronavirus in NRW hat ab sofort auch Auswirkungen auf Großveranstaltungen im Ruhrgebiet und Nordrhein-Westfalen.
  • Die König Pilsener Arena Oberhausen hat nun eine drastische Entscheidung getroffen.
  • Welche Konzerte nach der Absage nachgeholt werden können, steht bislang noch nicht fest.

Update, Donnerstag (16. April, 17.13 Uhr): Neben den Veranstaltungen bis April wurden nun auch sämtliche Festivals, wie das Wacken Open Air und Rock am Ring wegen des Coronavirus für Sommer 2020 abgesagt.

Update, Mittwoch (18. März), 11.39 Uhr: Eigentlich sollte Superstar James Blunt heute in der König Pilsener Arena auftreten. Nach den Konzert-Absagen aufgrund des Coronavirus in NRW laufen die Organisationen der Nachholtermine auf Hochtouren.

König Pilsener Arena Oberhausen: Johannes Oerding will nach Konzert-Absage wegen Coronavirus Auftritt nachholen

Während es bei James Blunt zwar noch keinen offiziellen neuen Termin gibt, ist Musiker Johannes Oerding da schon einen Schritt weiter. 

Seine Show von Freitag (13. April), die abgesagt werden musste, soll am zwischen Oktober und November 2020 nachgeholt werden. Das gelte auch für die anderen Termine der Tour, wie Johannes Oerding auf Instagram mitteilt. 

Wegen Coronavirus: Konzert-Absagen in der König Pilsener Arena Oberhausen bis Mitte April

Das gelte allerdings nur, sofern Johannes Oerding dann wieder auftreten darf. Um die Ausbreitung des Coronavirus in NRW zu verhindern, gibt es aktuell ein Verbot für jegliche Art von Veranstaltungen in Nordrhein-Westfalen.

Die Regelung soll mindestens bis zum 19. April gelten. Ob danach wieder Konzerte stattfinden dürfen, steht bislang noch nicht fest. Ebenso unsicher ist aktuell die Tour einer beliebten Rockband. Denn Rammstein-Sänger Til Lindemann liegt wegen des Coronavirus aktuell auf einer Intensivstation in Quarantäne.

Update, Mittwoch (11. März), 11.32 Uhr: Nach der Konzert-Absage mehrere Live-Shows in der König Pilsener Arena Oberhausen hat sich nun der Musiker Johannes Oerding zu Wort gemeldet. Er wäre eigentlich am Freitag (13. März) in der Halle aufgetreten. 

König Pilsener Arena Oberhausen: Konzert-Absage wegen Coronavirus -  Johannes Oerding äußert sich

Auf Instagram zeigte sich der 38-Jährige schockiert. "Leider müssen wir aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus auch die Show in Oberhausen verschieben. Tickets behalten ihre Gültigkeit - die Show wird schnellstmöglich nachgeholt. Hoffen auf euer Verständnis". 

Kurz vor der Konzert-Absage in der König Pilsener Arena Oberhausen musste der Musiker bereits die Termine in Madgeburg und Bremen absagen und hatte da bereits eine dunkle Vorahnung.

"Hallo zusammen ich habe leider schlechte Nachrichten für euch. [...] Großveranstaltungen werden abgesagt. Das betrifft auch meine Tour [...] Und wenn ich ehrlich bin, befürchte ich, dass da noch weitere folgen werden, NRW hat ja auch schon die Empfehlung ausgesprochen", teilte Johannes Oerding seinen Fans noch kurz vor dem Beschluss des Landes Nordrhein-Westfalen mit.

Doch er zeigte auch Verständnis. "Das ist wahrscheinlich eine sinnvollere Entscheidung. Allen Menschen, die betroffen sind nach wie vor oder sich in Qurantäne befinden wünsche ich an dieser Stelle alle Kraft und gute Besserung", erzählt Johannes Oerding vor seinem Konzert in der König Pilsener Arena Oberhausen in seiner Instagram-Story.

Ursprungsmeldung, Mittwoch (11. März), 10.27 Uhr: Diese Entscheidung trifft tausende Menschen: Sämtliche Großveranstaltungen in NRW sollen aufgrund des Coronavirus ausfallen. Davon betroffen ist auch die König Pilsener Arena in Oberhausen.

Über die dramatischen Auswirkungen des Coronavirus in NRW und den anderen Teilen von Deutschland zeigen einige TV-Sender live Sondersendungen und Specials, um die Zuschauer aktuell zu informieren.

König Pilsener Arena Oberhausen: Konzert-Absagen von internationalen Shows wegen Coronavirus in NRW

Wie ein Sprecher gegenüber RUHR24 bestätigte, sollen die Konzert-Absagen bis auf unbestimmte Zeit gelten. Unklar ist bislang auch, ob die Konzerte überhaupt nachgeholt werden können.

Die König Pilsener Arena in Oberhausen, wo auch Santiano vor ihrer Absage der Tour ein NRW-Konzert live spielen sollten, zählt zu den größten Veranstaltungsorten im Ruhrgebiet und NRW. Dort treten nicht nur nationale Künstler auf, sondern auch regelmäßig internationale Stars wie der kanadische Jazzsänger Michael Bublé (44). Auch in den nächsten Tagen wollte die beliebte Veranstaltungshalle im Ruhrgebiet mit einigen hochkarätigen Shows und Gästen punkten.

Coronavirus in NRW: Diese Konzerte in der König Pilsener Arena sollen von Absage betroffen sein

So sollte am Mittwoch (18. März) der britische Musiker James Blunt (46) live in der König Pilsener Arena Oberhausen auftreten. Zuvor waren am Freitag (13. März) das Konzert von Sänger Johannes Oerding (38) und einen Tag später die Comedy-Show von Dieter Nuhr (59) geplant.

Vor allem für Johannes Oerding ist dies ein bitterer Rückschlag. Er musste bereits sein Konzert in Magdeburg aufgrund von Vorsichtsmaßnahmen wegen des Coronavirus absagen. 

"Böhse Onkelz": Ausverkaufte Konzerte in Oberhausen und Köln gestrichen

Außerdem müssen Disney-Fans wohl auf zwei Live-Shows in der König Pilsener Arena Oberhausen verzichten. Denn weder "Star Wars VI in Concert" noch "Disney in Concert" können nach aktuellen Informationen stattfinden.

Wie lange das Verbot für Großveranstaltungen in NRW aufgrund des Coronavirus, von dem auch die Westfalenhalle Dortmund betroffen ist, gilt, steht bislang noch nicht fest. Daher wird vermutlich auch das seit langer Zeit ausverkaufte Live-Konzert der Rockband "Böhse Onkelz" wie schon in der Lanxess-Arena Köln aufgrund des Coronavirus in NRW gestrichen.

Wahrscheinlich hätte das Aufstellen zahlreicher Desinfektionsmittel-Spender die Situation in der Lanxess-Arena nicht verbessert. Desinfektionsmittel ist aktuell in Zeiten des Coronavirus sowieso Mangelware - die WHO hat allerdings ein Rezept zum Selbermachen veröffentlicht. 

Die Veranstaltungshalle im Rheinland zeigte sich auf Twitter zunächst noch zuversichtlich, dass die Konzerte trotz des Coronavirus in NRW wie geplant stattfinden können. Doch diese Hoffnung wurde nun erstickt.