War die Baustelle richtig gesichert?

Kurioser Unfall: Lieferwagenfahrer in Iserlohn auf falscher Fährte - so endete es

+
Gelber Lieferwagen fährt in Iserlohn in eine Baugrube einer Baustelle.

Lieferwagen steckt fest: In Iserlohn ist der Fahrer eines Sprinters in eine ungünstige Situation gekommen, da eine Stahlplatte in einer Baustelle nicht richtig gesichert wurde.

  • In Iserlohn bei Dortmund hat sich der Fahrer eines Lieferwagens "verfahren" und steckte dann in einer kuriosen Situation.
  • Gegen einen Baustellenbetreiber wurde ein Verfahren von der Polizei eingeleitet.
  • Die Unglücksstelle wurde nach dem Unfall gesichert.

Iserlohn - Am Freitag (24. Januar) ist der Fahrer eines Sprinters in Iserlohn bei Dortmund versehentlich in eine Baustelle gefahren, sodass er mit seinem Fahrzeug in einer Baugrube hängen blieb.

Iserlohn: Sprinter fährt in Baustelle und bleibt in Baugrube stecken

Gegen 9 Uhr war der gelbe Lieferwagen auf der Grünen Talstraße im Iserlohner Stadtteil Roden unterwegs. Auf der Höhe der Hausnummer 43 befindet sich derzeit eine Baustelle. Der Fahrer des Lieferwagens soll irrtümlicherweise in die Baustelle gefahren sein. Als das Fahrzeug dann über eine Stahlplatte fuhr, verschob sich diese. Daraufhin blieb das Fahrzeug mit den beiden Vorderreifen in der Baugrube stecken, die eigentlich durch die Stahlplatte verdeckt war. 

Ein Abschleppunternehmen musste den gelben Lieferwagen des Mannes aus der misslichen Situation in der Baugrube befreien. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden. Wie hoch der Schaden ist, ist jedoch noch nicht bekannt und laut Angaben der Polizei derzeit auch schwer abschätzbar. Derzeit wird das Fahrzeug noch in einer Werkstatt untersucht. Der Fahrer verletzte sich bei dem Missgeschick zum Glück nicht.

Iserlohn: Lieferwagen bleibt in Baugrube stecken - Baustelle nicht richtig gesichert

Als die Polizeibeamten an den Unfallort kamen, stellten sie fest, dass die verschobene Stahlplatte in der Baustelle angeblich nicht richtig gesichert wurde. Gegen den Baustellenbetreiber wurde daraufhin ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. 

Wie das Strafmaß aussehen wird, ist noch abzusehen. Laut einem Polizeisprecher der Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis wird es vermutlich auf eine Geldstrafe hinauslaufen: "Zwischen 35 und mehreren hundert Euro könnte das liegen. Das müssen wir jedoch noch abklären."

Video: Glomex Düsseldorf: Auto von 79-Jähriger versinkt in Kö-Graben

Auf der Autobahn A2 kam es Anfang Januar bei Beckum im Münsterland zu einem Auto-Unfall mit einem Showtruck. Von dem Unfall war das Zauberer-Duo der "Ehrlich Brothers" betroffen.

Die Baustelle in Iserlohn-Roden auf der Grünen Talstraße wurde laut der Polizei mittlerweile korrekt gesichert, sodass keine weiteren Unfälle passieren sollten. 

Mehr zum Thema