Bild: dpa

In Dinslaken ist es am Dienstag zu einem Zusammenstoß zwischen einem ICE und einem Mann gekommen. Die Person starb noch am Unfallort.

  • Der Zug war in Richtung Niederlande unterwegs.
  • Die Polizei Dinslaken kennt Identität des Mannes noch nicht.
  • Die Zugstrecke war mehr als zwei Stunden gesperrt.

Der Vorfall hatte sich am Dienstagabend (11. Juni) gegen 21.50 Uhr an einem Bahnübergang in Dinslaken ereignet. Auf der Strecke verkehren Züge in Richtung Niederlande. Der vom Vorfall betroffene ICE war gerade in Richtung Arnheim unterwegs.

+++ Explosion in Dinslaken: Imbissbude fliegt in die Luft +++

Eine Person wurde im Bereich des dortigen Bahnübergangs vom vorbeifahrenden ICE erfasst und tödlich verletzt. Der Mann starb noch an der Unfallstelle.

ICE-Strecke musste gesperrt werden

Laut Polizei musste die Bahnstrecke Wesel – Oberhausen in beiden Fahrtrichtungen für mehrere Stunden gesperrt werden.

+++Zugführer bittet Polizisten um Hilfe – Reisender schlägt Beamten daraufhin dienstunfähig+++

Bislang weiß die Polizei nicht, wer der Mann ist, der bei dem Zusammenstoß mit dem ICE ums Leben kam. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Wesel dauern diesbezüglich an.

Zuletzt hatte es auf einer Bahn-Strecke in Wesel einen tödlichen Zusammenprall eines Menschen mit einem ICE gegeben. Am 28. März hatte dort ein Zug einen 20-jährigen Radfahrer erfasst und getötet.