Elektro-Auto fängt Feuer

E-Auto der Post in Flammen - Akkus explodieren 

Ein E-Auto der Post ist in Herne komplett abgebrannt.
+
Ein E-Auto der Post ist in Herne komplett abgebrannt.

In Herne ist es am Donnerstag (9. Januar) zu einem Feuer gekommen. Ein E-Auto der Post stand in Flammen - und die Akkus explodierten.

  • In Herne geriet am frühen Donnerstag (9. Januar) ein Fahrzeug der Post in Brand. 
  • Durch die Hitzeentwicklung explodierten die Akkus des E-Autos.
  • Auch ein Gebäude in der Nähe des Wagens wurde beschädigt. 

Herne - In Herne ist in der Nacht von Mittwoch (8. Januar) auf Donnerstag (9. Dezember) ein E-Auto in Flammen aufgegangen. In den frühen Morgenstunden, gegen 1.30 Uhr, wurden sowohl die Feuerwehr Herne als auch die Polizei zu einem Brand bei der Post gerufen. Dieser loderte im Innenhof der Hauptpost, wie es von der Polizei heißt.

Herne: Fahrzeug der Post in Brand geraten - Feuerwehr im Einsatz

Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, stand dort bereits ein Lieferfahrzeug der Post in Herne in Flammen und brannte lichterloh. Unglücklicherweise stand das Fahrzeug sehr nah an einem Gebäude, wodurch auch dies leicht beschädigt wurde: Wegen der starken Hitzeentwicklung barsten einige Fensterscheiben des Gebäudes. 

Auch Kabel, die außen am Gebäude lagen, fingen Feuer. Besonders gefährlich: Bei dem Postfahrzeug, das in Brand geraten war, handelte es sich um ein Elektro-Auto. Durch das Feuer und die starke Hitze explodierten die Akkus des E-Autos, wobei es zu Splittern und einer Funkenbildung kam. 

Das Löschen von Elektroautos stellt Einsatzkräfte vor ganz neue Herausforderungen. Sind diese nämlich einmal in Brand geraten, lassen sich die Flammen oft nicht so einfach löschen und brennen hartnäckig. Damit wurde auch die Feuerwehr Dortmund konfrontiert, die einen brennenden Elektro-Smart kurzerhand baden ließ. 

Video: E-Auto-Revolution: Deutsche entwickeln Super-Batterie

Durch das schnelle Eintreffen der Feuerwehr Herne und den zügigen Beginn der Löscharbeiten konnte ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Gebäude glücklicherweise noch verhindert werden. Verletzte gab es bei dem Einsatz keine. 

Wie genau es zu dem Brand gekommen ist, ist bisher noch unklar. Vermutlich wurde er aber durch einen technischen Defekt an dem E-Auto ausgelöst. Die Ermittlungen der Einsatzkräfte dauern noch an. Wie hoch die Summe des Sachschadens ist, kann aktuell noch nicht gesagt werden.