Fahrgäste zeigen Courage

Fahrkartenkontrolle ohne Mundschutz: Mann verprügelt Zugbegleiterin

Ohne Mundschutz und Zugticket: Im Zug zwischen Essen und Herne Wanne-Eickel kam es zu einer Attacke auf einer Zugbegleiterin. 
+
Ohne Mundschutz und Zugticket: Im Zug zwischen Essen und Herne Wanne-Eickel kam es zu einer Attacke auf einer Zugbegleiterin. 

Ein Mann ist bei einer Fahrkartenkontrolle im Zug zwischen Essen und Herne ausgerastet. Er schlug und trat auf eine Zugbegleiterin ein.

  • Am Sonntagabend wurde eine Zugbegleiterin in der Bahn zwischen Essen und Herne von einem Fahrgast attackiert.
  • Dem Vorfall ging eine verbale Auseinandersetzung voraus, da der Mann ohne Mundschutzmaske und ohne Fahrkarte unterwegs war.
  • Mitreisende eilten der 37-jährigen Frau zu Hilfe.

Herne - Immer wieder kommt es in letzter Zeit zu heftigen Auseinandersetzungen, die im Zusammenhang mit der Missachtung der Mundschutzpflicht stehen. Die Vorfälle, bei denen auch die Polizei eingreifen muss, häufen sich. Und seit Sonntagabend (24. Mai) musste die Liste dieser Zwischenfälle noch um eine Attacke im Zug zwischen Herne und Essen erweitert werden.

Herne: Fahrgast greift Zugbegleiterin an

Eine Zugbegleiterin hatte im Zug zwischen Essen und Wanne-Eickel die Fahrkarten kontrolliert - eigentlich eine alltägliche Routineaufgabe. In diesem Fall eskalierte die Fahrkartenkontrolle jedoch.

Bei ihrer Kontrolle bemerkte die 37-jährige Zugbegleiterin einen Mann, der weder ein gültiges Zugticket besaß, noch eine Mundschutzmaske trug. Als sie ihn deshalb zur Rechenschaft ziehen wollte, kam es zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung mit dem 65-jährigen Mann.

Attacke im Zug zwischen Essen und Herne: Mann schlägt auf Zugbegleiterin ein

Nach Zeugenangaben soll der Mann die Zugbegleiterin außerdem bedrängt und ihr dann mehrmals mit der Faust gegen den Kopf geschlagen haben. 

Als die Zugbegleiterin durch die Schläge zu Boden ging, hatte der Mann aus Lengerich wohl noch immer nicht genug. Er soll der 37-jährigen Frau auch gegen den Kopf getreten haben, wie die Polizei Dortmund mitteilt.

Video: Spuckattacke in London: Frau stirbt an Coronavirus

Herne: Fahrgäste eilen Zugbegleiterin nach Attacke zu Hilfe

Das konnten einige andere Fahrgäste nicht länger mit ansehen: Sie griffen in das heftige Geschehen ein und verständigten die Polizei.

Als die Bundespolizei am nächsten Bahnhof in Herne Wanne-Eickel eintraf, wurde den Beamten der 65-jährige Angreifer von den couragierten Fahrgästen übergeben. Sie hatten ihn nach der Attacke auf die Zugbegleiterin festhalten können.

Attacke bei Mundschutz-Kontrolle: Nicht der erste Vorfall in NRW

Gegen den Mann aus Lengerich wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Der 65-Jährige muss mit einem Strafverfahren rechnen - und das nur, weil er keine Fahrkarte hatte und sich nicht an die Mundschutzpflicht halten wollte.

Doch mit dieser Meinung scheint er nicht alleine zu sein. Erst kürzlich kam es in einem Supermarkt in NRW zu einer Attacke auf zwei Polizisten - ebenfalls bei einer Masken-Kontrolle.

Der Vorfall nahm enorme Ausmaße an. In dem Fall wird nun ermittelt und nach ersten Erkenntnissen wird davon ausgegangen, dass die Provokation der beiden Männer geplant war. Außerdem deuten einige Hinweise darauf hin, dass mindestens einer der beiden Männer Bezüge zur Reichsbürgerszene hat.

Mehr zum Thema