Mehrere Notrufe am Mittwochabend

Wohnung im Ruhrgebiet steht in Flammen: Frau stirbt bei verheerendem Brand

Die Feuerwehr Herne musste am Mittwochabend (3. März) ein großes Feuer löschen.
+
Die Feuerwehr Herne musste am Mittwochabend (3. März) ein großes Feuer löschen.

In einer Wohnung in Herne im Ruhrgebiet ist am Mittwoch (3. März) ein großes Feuer ausgebrochen. Bei dem Brand starb eine Frau.

Herne – Ein großes Feuer beschäftigte die Feuerwehr in Herne am Mittwoch. Am späten Abend ging bei der Leitstelle ein Notruf ein. Die Information: In der Straße Holper Heide im Herner Stadtteil Baukau sollte es eine Rauchentwicklung geben. Ein erster Löschzug rückte umgehend aus.

StadtHerne
Einwohner156.449 (2019)
Fläche51,41 km²

Großer Brand in Herne: Obergeschoss in Wohnhaus steht in Flammen

Am Einsatzort angekommen, war die Situation schnell klar. In einer Doppelhaushälfte war ein großes Feuer ausgebrochen. Laut den Angaben der Herner Feuerwehr stand das gesamte erste Obergeschoss des Wohnhauses bereits im Vollbrand. „Flammen schlugen durch das Fenster bis ins Dachgeschoss. Sofort gingen zwei Trupps unter Atemschutz zur Menschenrettung in das Gebäude vor“, heißt es vonseiten der Feuerwehr.

Denn bereits auf dem Weg nach Baukau erreichten die Einsatzkräfte weitere Anrufe. Sie berichteten von einer vermissten Person, die sich womöglich noch in dem Gebäude befand.

Bei dem Brand in Herne schlugen die Flammen bereits aus den Fenstern, als die Feuerwehr am Einsatzort eintraf.

Feuer in Wohnhaus in Herne ausgebrochen: Frau kommt ums Leben

Und tatsächlich: Die eingesetzten Trupps der Feuerwehr Herne fanden die vermisste Person – eine Frau – in dem brennenden Wohnhaus vor. Sie übergaben sie dem Rettungsdienst. Doch auch die Wiederbelebungsversuche der Helfer kamen zu spät. Es konnte nur noch der Tod der Frau festgestellt werden.

Im weiteren Verlauf mussten mehrere Feuerwehrleute unter Atemschutz in das Gebäude vorgehen, um das Feuer zu bekämpfen. Wie die Polizei Bochum am Donnerstagmorgen (4. März) auf Anfrage der Deutschen-Presse-Agentur (dpa) bestätigte, konnte der Brand in der Doppelhaushälfte mittlerweile gelöscht werden.

Nach Brand in Herne: Polizei ermittelt zur Ursache des Feuers

Auch die angrenzende Doppelhaushälfte sei bei dem Brand in Mitleidenschaft gezogen worden, sagte ein Polizeisprecher. Angaben zu weiteren Details machte die Polizei zunächst nicht. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.

Mehr zum Thema