Einsatz für die Feuerwehr

Brand in Schweinemast-Betrieb in Herne: 2500 Ferkel verbrennen - eine Person in Lebensgefahr

In einem Schweinemast-Betrieb in Herne gab es einen Brand. 2500 Ferkel sind verbrannt.
+
In einem Schweinemast-Betrieb in Herne gab es einen Brand. 2500 Ferkel sind verbrannt.

In einem Schweinemast-Betrieb in Herne an der Stadtgrenze zu Bochum hat es einen Brand gegeben. 2500 Ferkel sind im Feuer verbrannt. Der Einsatz läuft noch.

  • In einem Mastbetrieb in Herne hat es heute Nachmittag gebrannt.
  • Die Rauchentwicklung von dem Brand war in Bochum und über die Stadtgrenzen zu sehen.
  • 2500 Ferkel sind bei dem Feuer verbrannt - die Polizei untersucht die Brandursache.

Herne - Heute (18. März) kam es in einem Mastbetrieb in Herne, unweit der Stadtgrenze zu Bochum, zu einem Brand. Durch das Feuer wurde die Anlage teilweise zerstört - zahlreiche Tiere verendeten qualvoll.

Herne: Brand im Schweinemast-Betrieb führt zu Großeinsatz

Wie die Feuerwehr Bochum am Nachmittag auf Twitter zunächst mitteilte, sollte es in einem landwirtschaftlichen Betrieb in Bochum-Gerthe brennen. Diese Information wurde von den Einsatzkräften nur wenig später überholt.

Tatsächlich brannte besagter Betrieb auf dem Herner Stadtgebiet, unweit der Grenze zu Bochum-Gerthe auf der Gerther Straße. Im Verlauf kam es zu einer starken Rauchentwicklung, die in Bochum und über die Stadtgrenzen gut zu sehen war.

Herne: Feuerwehr appelliert mit dringender Bitte an die Bürger

Bei Twitter appellierte die Feuerwehr Bochum deshalb mit einer dringenden Bitte an die Bürger: "Aufgrund der starken Rauchentwicklung kann es zu Geruchsbelästigungen in Gerthe kommen. Bitte Türen und Fenster geschlossen halten!"

Herne: Mitarbeiter bei Brand lebensgefährlich verletzt

Wie die Feuerwehr weiter mitteilte, sei eine Person durch den Brand lebensgefährlich verletzt worden. Es handelt sich bei ihr um einen Mitarbeiter des Betriebs, der noch am Nachmittag mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus in Bochum geflogen wurde.

Auch ein Feuerwehrmann verletzte sich bei dem Einsatz und musste mit einem Rettungswagen in eine Klinik gefahren werden. Zur Schwere seiner Verletzungen machten am Abend weder Feuerwehr, noch die Stadt genaue Angaben. 

Herne: Brand im Mastbetrieb - Tausende Ferkel fallen Feuer zum Opfer

Dafür gibt es Informationen darüber, wie viele Tiere bei dem Feuer gestorben sind. Wie die Feuerwehr Bochum auf Twitter mitteilt, seien insgesamt rund 2500 Ferkel verbrannt.

Das Gebäude des Mastbetriebes sei teilweise eingestürzt. Die Feuerwehr ist aktuell noch vor Ort, um letzte Löscharbeiten durchzuführen. Bis diese abgeschlossen sind, ist die Gerther Straße noch gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. 80 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren vor Ort.

Nur kurze Zeit später kam es zu einem weiteren Brand in einem Mehrfamilienhaus in Dortmund-Ost. Hier kam für einen Mann in einer brennenden Wohnung jede Hilfe zu spät. Auch hier ist unklar, warum das Feuer ausgebrochen war.

Mehr zum Thema