Schwerer Unfall auf der A42 bei Herne: Auto überschlägt sich - zwei Menschen schwer verletzt

+
Unfall A2, Hamm. Foto: Monika Skolimowska/ZB/dpa

Auf der A42 bei Herne ist es am Samstag zu einem schweren Unfall gekommen. Ein Auto überschlug sich. Es gab vier verletzte Personen. Hier alle Infos.

Ein Auto wollte auf der A42 bei Herne auf die Fahrbahn auffahren. Ein weiteres Auto wechselte die Spur. Es kam zur Kollision und zum Unfall, bei dem sich ein Fahrzeug überschlug - vier Menschen wurden bei dem schweren Unfall zum Teil schwer verletzt.

  • Auf der A42 bei Herne kollidierten zwei Autos - ein Fahrzeug überschlug sich.
  • Zwei weitere Fahrzeuge krachten im Rückstau aufeinander.
  • Insgesamt gab es vier Verletzte - zwei Personen verletzten sich bei dem Unfall schwer.

A42 bei Herne - vier verletzte Personen bei Kollision mit zwei Autos

Nach Angaben der Autobahnpolizei Münster ist es am Samstag (8. September) zu einem schweren Unfall auf der A42 bei Herne gekommen.

Angeblich ist ein Autofahrer auf der Auffahrt Herne-Horsthausen aufgefahren. Ein anderer Autofahrer wechselte genau zu diesem Zeitpunkt die Spur. Es kam zur Kollision. Ein Fahrzeug überschlug sich. Zwei weitere Autos fuhren im Rückstau aufeinander auf.

Rettungskräfte mussten insgesamt vier Menschen versorgen. Zwei Personen verletzten sich leicht, zwei weitere schwer. Die Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus. Die Fahrbahn auf der A42 bei Herne war während der Unfallaufnahme in Richtung Dortmund gesperrt.

Zu einem ähnlichen Unfall ist es am Wochenende in Herne gekommen. Dort wurde ein 47-jähriger Motorradfahrer verletzt.

Unfälle in Bochum und bei Dortmund/Unna überschatten Wochenende

Fast zeitgleich kam es in Bochum auf der Universitätsstraße zu einem Alleinunfall. Ein 74-jähriger Rollerfahrer verletzte sich dabei lebensgefährlich. Auf der A45 bei Dortmund fuhr am Donnerstag (19. September) bei einem Unfall ein Lkw auf einen anderen auf. Zum Glück verletzte sich dabei niemand.

Zu richtigen Horror-Unfällen ist es am Freitag gekommen. Auf der A1 bei Dortmund und Unna fuhr ein Auto auf ein Lkw auf. Die Autobahn war mehrere Stunden gesperrt. Auf der A2 bei Braunschweig gingen mehrere Lkw in Flammen auf. Noch immer ist eine Spur in Fahrtrichtung Hannover/Ruhrgebiet da gesperrt.