Der Hauptbahnhof Essen ist gesperrt. Ein Zug erfasste eine Person. Aktuell findet ein Notfalleinsatz statt. Das bestätigte die Deutsche Bahn bei Twitter.

Update, 14.50 Uhr: Der Notfalleinsatz am Hauptbahnhof Essen ist beendet. Es kommt in Folge noch zu Verspätungen und Teilausfällen.

Update, 14.40 Uhr: Es handelte sich um einen Personenunfall. Die Bundespolizei geht nicht von Fremdverschulden aus. Die verletzte Person ist auf dem Weg ins Krankenhaus. Die Ermittlunge dauern an.

Die Sperrung könnte in der nächsten Stunde aufgehoben sein.

Update, 14.30 Uhr: Eine Pressesprecherin der Deutschen Bahn bestätigte gegenüber RUHR24, dass am Hauptbahnhof aktuell keine Züge mehr fahren.

Die Bundespolizei hat die Ermittlungen übernommen. Weitere Infos sind noch nicht bekannt.

Bis auf weiteres: Hauptbahnhof Essen ist dicht

Ursprungsmeldung, Freitag (15. März), 14 Uhr: Wie die DB Regio twittert, sind die Auswirkungen noch nicht abschätzbar.

Streckenabschnitte über dem Hauptbahnhof Essen sind nur eingeschränkt befahrbar.

Züge fahren eine Umleitung von Steele in Richtung Düsseldorf-Derendorf. Es kann zu Änderungen im Streckenplan kommen.

Aktuelle Top-Themen:

Züge werden umgeleitet:

  • der RE1 und RE6 zwischen Duisburg und Dortmund fahren über Gelsenkirchen.
  • der RE2 und RE42 zwischen Duisburg und Gelsenkirchen fahren über Oberhausen

Auch S-Bahn-Linien sind von den Einschränkungen betroffen.