Prozess am Landgericht Dortmund

Frau lässt eigenen Vater in Badewanne verbluten

Eine Frau muss sich vor dem Landgericht Dortmund wegen Totschlags verantworten.
+
Eine Frau muss sich vor dem Landgericht Dortmund wegen Totschlags verantworten.

In Hamm soll eine Frau ihren Vater (75) brutal getötet haben. Die 47-Jährige muss sich nun vor dem Landgericht Dortmund für die Tat verantworten.

Hamm/Dortmund – Es müssen schlimme Szenen gewesen sein, die sich in einer Wohnung in Hamm zwischen einer Frau und ihrem Vater abgespielt haben sollen. Das Landgericht Dortmund beschuldigt die 47-jährige Tochter, ihren Vater getötet zu haben. Sie sitzt nun auf der Anklagebank.

Brutale Tat in Hamm: Streit zwischen Tochter und Vater soll völlig eskaliert sein

Anklage wegen Totschlags – diesem Vorwurf muss sich die Frau aus Hamm stellen. Wie das Landgericht Dortmund mitteilt, soll die Angeklagte am Tag der Tat, die bereits am 30. März dieses Jahres stattgefunden haben soll, gegen Mittag in Hamm in der Wohnung ihres Vaters aufgetaucht sein.

Der Prozessbeginn ist am 30. September am Landgericht Dortmund.

Dort soll es zu einem heftigen Streit zwischen der 47-Jährigen und ihren 75-jährigen Vater gekommen sein. Die Situation in der Wohnung sei daraufhin offenbar eskaliert: Die Tochter habe ihren pflegebedürftigen Vater gewaltsam in die Badewanne gebracht. (Mehr News aus dem Ruhrgebiet auf RUHR24.de).

Brutale Tat in Hamm: Frau soll 75-jährigen Vater in der Badewanne verbluten lassen haben

Dort ließ sie den Mann laut den Angaben des Landgerichts jedoch nicht einfach liegen. "Um ihn zu töten" soll die Frau dann mit einem unbekannten Gegenstand mehrfach und mit großer Wucht gegen den Kopf ihres Vaters geschlagen haben, heißt es in der Anklageschrift.

Doch damit nicht genug. Zusätzlich steht die 47-Jährige im Verdacht, mit einem Messer "oder einem ähnlichen spitzen, scharfen Gegenstand" auf den Kopf sowie den Hals des Geschädigten eingestochen zu haben. Der Angriff endete für den 75-Jährigen mit dem Tod. Seine Tochter soll ihn nach der brutalen Tat in der Badewanne verbluten lassen haben.

Anklage wegen Totschlags gegen Frau aus Hamm: Prozess am Landgericht Dortmund

Am 30. September (Mittwoch) wird der Beschuldigten am Landgericht Dortmund nun der Prozess gemacht. Ihr droht eine Verurteilung wegen Totschlags.

Mehr zum Thema