Polizei bittet um Hilfe

Hunde-Attacke in Hamm: Mann nach Pitbull-Angriff schwer verletzt

In Hamm soll ein Pitbull Terrier einen 35-jährigen Mann angefallen haben. Nach dem Halter des Tieres wird derzeit gesucht. 
+
In Hamm soll ein Pitbull Terrier einen 35-jährigen Mann angefallen haben. Nach dem Halter des Tieres wird derzeit gesucht. 

In Hamm soll ein Fußgänger am Mittwochabend (2. September) von einem Pittbull bis aufs Wadenbein gebissen worden sein. Der Halter ist auf der Flucht. 

Hamm - In Nordrhein-Westfalen ist es erneut zu einem Angriff eines Hundes auf einen Menschen gekommen. Dieses Mal traf es einen 35-Jährigen aus Hamm, der am Mittwochabend (2. September) von einem Pitbull angefallen wurde. 

Hundeangriff in Hamm: Angeleinter Pitbull greift Fußgänger aus dem Nichts an 

Der Angriff soll sich nach Angaben der Polizei Hamm gegen 22 Uhr auf der Viktoriastraße in Hamm ereignet haben. Laut der Polizei soll das spätere Opfer gerade zu Fuß unterwegs gewesen sein, als es auf einen Hund - vermutlich einen American Pitbull Terrier - und dessen Herrchen traf.

Der Halter des Hundes habe das Tier zwar an der Leine geführt, dennoch sei es plötzlich zu einem schlimmen Vorfall gekommen: Als sich beide Personen entgegenkamen, soll der Hund den 35-Jährigen ganz plötzlich mehrfach in die Wade gebissen und ihn dabei schwer verletzt haben. Die Bisse sollen sogar bis zum Wadenbein durchgedrungen sein. 

American Pitbull Terrier zählen zu den gefährlichsten Hunderassen der Welt. Warum der Hund den Fußgänger in Hamm angegriffen hat, ist noch nicht klar.

Hamm: Pitbull verletzt Fußgänger schwer - Hundehalter flüchtet 

Anstatt sich nach dem Angriff des Hundes aber um den Verletzten zu kümmern, sei der Hundehalter schnurstracks Richtung Augustastraße geflüchtet, wie die Polizei berichtet. Das Geschehen konnte jedoch von einem weiteren Fußgänger auf der gegenüberliegenden Straßenseite beobachtet werden, weshalb der Verletzte unmittelbar nach der Attacke mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden konnte. Dort sei er dann stationär behandelt worden.

Hundeangriff in Hamm: Polizei bittet um Hinweise

Da der Hundehalter bisher noch nicht identifiziert werden konnte, bittet die Polizei Hamm jetzt um Hinweise. Bei dem Flüchtigen handele es sich laut Polizei um einen etwa 1,75 Meter großen Mann mit schmaler Statur und dunkler Hautfarbe. Er habe außerdem eine rote Kappe getragen und sei dunkel gekleidet gewesen. (Mehr News aus dem Ruhrgebiet auf RUHR24.de)

Bei dem Hund soll es sich um einen American Pitbull Terrier mit hellbrauner Fellfarbe und weißen Stellen und Punkten am Schwanz handeln. Wer der Polizei Hinweise  zum Hund und dessen Halter geben kann, soll sich unter der Telefonnummer 02381/9160 melden oder sich an dieE-Mail-Adresse hinweise.hamm@polizei.nrw.de wenden.