Hamm: 18-Jähriger bei Überfall angeschossen und schwer verletzt

Ein Mann hat in Dortmund dem Angestellten einer Pizzeria mit einer Schreckschusspistoile ins Gesicht geschossen. Foto: Oliver Killig/dpa-Zentralbild/dpa
+
Ein Mann hat in Dortmund dem Angestellten einer Pizzeria mit einer Schreckschusspistoile ins Gesicht geschossen. Foto: Oliver Killig/dpa-Zentralbild/dpa

Ein 18-Jähriger ist am Dienstag (2. April) in Hamm brutal ausgeraubt worden. Einer der Täter schoss ihm mit einer Schreckschusspistole ins Gesicht.

Ein 18-Jähriger ist am Dienstag (2. April) in Hamm brutal ausgeraubt worden. Die beiden Täter nahmen ihm seinen Rucksack ab, einer schoss ihm mit einer Schreckschusspistole ins Gesicht.

Der 18-Jährige war mit seinem Fahrrad unterwegs, als die beiden Täter ihn gegen 21.30 Uhr auf einer Halde anhielten. Mit vorgehaltener Waffe forderten sie seinen Rucksack.

18-Jähriger gibt Rucksack ab - Täter schießt trotzdem

Obwohl der junge Mann seinen Rucksack abgab, schoss ihm einer der Täter mit der Schreckschusswaffe ins Gesicht. Die maskierten Männer flüchteten anschließend mit der Beute - dem Rucksack mit einer Wolldecke.

+++ Hamm: Junge (9) an Badesee vermisst - Polizei sucht mit Großaufgebot +++

Der 18-Jährige wurde bei dem Überfall schwer verletzt und kam in ein Krankenhaus. In Dortmund ist ein 34-Jähriger bei einem Streit mit einer Schreckschusspistole im Gesicht verletzt worden.

Top-Themen aus dem Ruhrgebiet:

Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen der Tat. Einer der Täter wird als 1,75 Meter groß und mollig beschrieben. Der andere soll rund 165 Meter groß und dünn gewesen sein.

Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter 02381/916 0 entgegen.