Halloween im Ruhrgebiet: Der Guide für den Horror-Spaß

Das Ruhrgebiet hat an Halloween auch in diesem Jahr wieder einiges zu bieten. Foto: Bernd Weissbrod / dpa
+
Das Ruhrgebiet hat an Halloween auch in diesem Jahr wieder einiges zu bieten. Foto: Bernd Weissbrod / dpa

Halloween sorgt für den Gruselfaktor im Ruhrgebiet. Was ihr an dem schaurig schönen Tag unternehmen könnt, lest ihr hier!

Heute ist Halloween! Wer sich noch fragt, was heute (31. Oktober) im Ruhrgebiet los ist, findet hier unsere Tipps.

  • Das Ruhrgebiet bietet an Halloween ein Programm für die gesamte Familie.
  • Aber auch Feierwütige werden dabei auf ihre Kosten kommen.
  • Besondere Kostüme sind dabei natürlich immer erwünscht.

Dortmund: Halloween mit Stockbrot im Fredenbaumpark und Lichtshow im Westfalenpark

In Dortmund bietet das Tipi im Fredenbaumpark tolle Mitmachaktionen für Kinder, zum Beispiel Geisterbahn, Ekelparcour und Stockbrot. Ab 17.30 Uhr startet ein Umzug zum Rodelberg.

Aber auch der Westfalenpark in Dortmund hat an Halloween spektakuläres zu bieten. Zum vierten Mal veranstaltet der Park ein Gruselspektakel mit LED-Lichtshow und einer Märchenerzählerin. Kinder und Jugendliche können ihren Mut im "Labyrinth des Todes" beweisen.

Halloween im Planetarium und Tierpark in Bochum

In der Nachbarstadt Bochum bietet das Planetarium schaurige Geschichten. Der Kabarettist Manne Spitzer liest ausgewählte Geschichten von Edgar Allan Poe. "Manne Spitzer gestaltet seit Jahren die Halloween-Lesungen im Planetarium Bochum und leiht mit seinem breiten Stimmenrepertoire auch der übelsten Schauerfigur ein glaubwürdiges Timbre", so die Veranstalter.

Wer lieber mit seiner Familie in den Tierpark Bochum fahren möchte, wird dort auf gruselige Gehege von Nasenbär und Katta treffen. Auch das Aquarium wird mit kleinen Friedhöfen und Hexen geschmückt. Es wird aber auch für die musikalische Unterhaltung gesorgt. Auf zwei Bühnen gibt es Programm mit Magiern, Märchenfiguren und Musik. Das könnte bei dem Wetter allerdings ein wenig kalt werden.

"Halloween Horror Festival" und Horror-Labyrinth in Bottrop

Der Moviepark in Bottrop verwandelt sich wieder zum "Halloween Horror Festival". Horror-Häuser und Grusellabyrinthe locken auch in diesem Jahr wieder viele Besucher an. Die beiden neuen Attraktionen "Projekt Ningyo" und "4-D Experience" bringen in diesem Jahr frischen Wind in das beliebte Ausflugsziel.

Im Horror-Labyrinth ist eigentlich jeden Tag Halloween. In den Wochen rund um den Gruseltag können die Besucher fünf Attraktionen auf mehr als 6000 Quadratmetern erleben. Neben den Labyrinth lädt der Veranstalter ebenfalls zu einer Halloween-Party ein.

Halloween in Duisburg: Gruselrun und Party im Schloss

Im Landschaftspark in Duisburg wird es nicht nur gruselig, sondern auch sportlich. Beim Halloween-Run können Läufer sich auf verschiedenen Strecken ausprobieren. Ein passendes Grusel-Kostüm rundet den Lauf ab. Das beste Outfit kann am Ende sogar einen Preis gewinnen. Musik und Halloween-Speisen runden das Angebot im Landschaftspark ab.

Wer lieber Lust auf Party hat, wird im Pulp-Event-Schloss in Duisburg fündig. Dabei ist für jeden Geschmack etwas geboten: In der Grotte gibt es Pop und Charts, Classics und Party-Hits in der Mitte und der Rittersaal lockt mit Rock und Alternative.

Und vor allem sollte man an halloween so richtig die Sau raus lassen, den am Freitag (1. November) ist Allerheiligen. Und das ist einer von vier stillen Feiertagen im Ruhrgebiet - das heißt: Tanzverbot.

Zombiewalk in Essen: Eine Demonstration an Halloween

In Essen wird es dagegen politisch. Na,ja zumindest ein bisschen. Denn der diesjährige Zombiewalk ist als Demonstration getarnt. Hunderte als Zombies verkleidete Menschen ziehen unter dem Motto "Die Stadt gehört allen Bürgern" durch die Innenstadt.

Gemeinsam setzen sie sich für mehr Mitbestimmung der Bürger im innenstädtischen Raum ein. Um 17 Uhr geht es los. Aufstellung ist bereits um 16.30 Uhr am Hirschplatz.