Schwerer Unfall: A46 bei Hagen für mehrere Stunden gesperrt

Unfall auf der B 236 bei Dortmund. Foto: dpa
+
Unfall auf der B 236 bei Dortmund. Foto: dpa

Auf der A46 bei Hagen ist es zu einem schweren Unfall gekommen. Ein Paar über 80 und ein 37-Jähriger wurden dabei schwer verletzt. Das ist passiert:

Auf der A46 bei Hagen ist es am Mittwochabend (1. Mai) zu einem schweren Unfall gekommen. Dabei wurden drei Personen verletzt. Die Autobahn war während der Bergungsarbeiten mehrere Stunden gesperrt.

Wie die Westfalenpost berichtet, war ein 36-Jähriger gegen 18.40 Uhr auf der A46 in Richtung Iserlohn unterwegs. Kurz vor der Ausfahrt Hohenlimburg habe er laut Polizei die Kontrolle über sein Auto verloren und war gegen die Leitplanke gefahren.

Das Fahrzeug kollidierte daraufhin mit dem Auto einer 84-Jährigen, die mit einem 82-Jährigen unterwegs war. Beide wurden mit schweren Verletzungen genau wie der 36-jährige Unfallverursacher in ein Krankenhaus gebracht.

Unfall bei Hagen: Zwei Hubschrauber im Einsatz

Vor Ort war laut Westfalenpost auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz, der aber nur einen Notarzt zu Unfallstelle gebracht hatte. Auch die Polizei war mit einem Hubschrauber am Unfallort.

Hinter der Unfallstelle bei Hagen bildete sich schnell ein längerer Stau. Die Sperrung der A46 wird wohl noch bis ungefähr 21.30 Uhr andauern.