Rauch dringt aus Zug: Regionalexpress wird in Hagen evakuiert

Zug in Hagen fängt Feuer. Foto: RUHR24
+
Zug in Hagen fängt Feuer. Foto: RUHR24

Feuerwehreinsatz in Hagen: Dort hat am Mittwoch ein Regionalexpress angefangen zu qualmen. Der Zug musste evakuiert werden.

Feuerwehreinsatz in Hagen: Dort hat am Mittwoch (24. Juli) ein Regionalexpress angefangen zu qualmen. Der Zug musste evakuiert werden.

  • Die Rauchentwicklung kam aus einem Triebwagen am Regionalexpress 4.
  • Für Fahrgäste habe laut der Feuerwehr keine Gefahr bestanden.

Der Regionalexpress 4 war qualmend in den Hauptbahnhof Hagen eingefahren, als die Feuerwehr zu ihrem Einsatz gerufen wurde.

Gegen 10.30 Uhr rückten zwei Löschzüge aus. Als die ersten Einsatzkräfte am Hauptbahnhof in Hagen, wo die Polizei nach einem schweren Vorfall eine Mordkommission einsetzt, eingetroffen waren, hatten Mitarbeiter der Deutschen Bahn den Regionalexpress bereits evakuiert.

Einen ähnlichen Zwischenfall gab es im Dezember: In Gevelsberg musste ein Zug aus Dortmund mit 120 Fahrgästen evakuiert werden.

Keine Gefahr für Fahrgäste in Hagen

Für die Fahrgäste hatte laut Aussagen eines Feuerwehrsprechers keine Gefahr bestanden - anders noch im Januar dieses Jahres, als es in einem IC in Dortmund in einem Waggon zu einer Rauchentwicklung gekommen war.

Aber was war dieses Mal passiert? An einem Triebwagen war es vermutlich aufgrund eines defekten Fahrmotors im Bereich der Achse zur Rauchentwicklung gekommen.

Die Feuerwehr Hagen führte in der Folge Temperatur-Kontrollen durch, konnte aber keinen Brand feststellen. Die Einsatzstelle wurde in der Folge der Deutschen Bahn übergeben. Die muss jetzt feststellen, wie es zur Rauchentwicklung im Regionalexpress 4 kommen konnte.

In Bochum-Langendreer fing ein Güterzug mit Neuwagen Feuer. Die Feuerwehr rückte auf die Bahnstrecke nach Dortmund aus, um die Flammen zu löschen. Der Bahnverkehr war unterbrochen. 

In Kamen kam es in einem Regionalexpress zu mehr als einer Rauchentwicklung. Dort kam es tatsächlich zu einem Feuer. Ein Reisender betätigte die Notbremse.