Polizei ermittelt in dem Fall

Unbekannte zerstören teuren Sportwagen in Hagen und hinterlassen üble Botschaft

Unbekannte haben in Hagen einen Sportwagen demoliert und eine kryptische Botschaft hinterlassen.
+
Unbekannte haben in Hagen einen Sportwagen demoliert und eine kryptische Botschaft hinterlassen.

In Hagen (NRW) haben sich Unbekannte auf der Motorhaube eines Sportwagens verewigt. Die Botschaft hat es in sich, deshalb ermittelt jetzt die Polizei.

  • Unbekannte haben ein teures Auto in Hagen (NRW) demoliert.
  • Der Schaden ist laut Polizei "erheblich".
  • Auf der Motorhaube des Sportwagens hinterließen sie eine Botschaft.

Hagen/NRW – Da dürfte jemand mächtig sauer gewesen sein: In Hagen im Ruhrgebiet (alle Nachrichten auf RUHR24.de) hat ein Mann seinen hochwertigen Sportwagen reichlich demoliert vorgefunden. Jetzt ermittelt die Polizei.

Hagen: Botschaft auf Sportwagen hinterlassen - Polizei ermittelt

Der 38-jährige Mann hatte seinen schwarzen Sportwagen am Dienstagabend (4. August) gegen 18.30 Uhr auf dem Emster Marktplatz abgestellt, einem Parkplatz in Hagen. Als er am nächsten Morgen gegen 8 Uhr zurück zu seinem Auto kam, traute er sicherlich seinen Augen kaum.

Auch die Seitentür des teuren Autos hat einiges abbekommen.

Denn sein Wagen war in der Nacht von allen Seiten demoliert worden. Der oder die Täter hatten einen Seitenspiegel abgetreten, auch die Beifahrertür hatte mehrere Dellen und Kratzer. Außerdem fanden die Polizisten einen Schuhabdruck darauf. Auch einer der beiden Scheinwerfer war eingeschlagen.

Auf der Motorhaube des Autos hinterließen die Unbekannten diese Botschaft: "Hat sich gelohnt  F**k you".

Hagen: Botschaft in Sportwagen gekratzt - Hintergrund laut Polizei unklar

Zu allem Überfluss hatten sich die Unbekannten auch noch auf der Motorhaube des Sportwagens verewigt. Dort war tief in den Lack gekratzt die Botschaft zu lesen: "Hat sich gelohnt. F**k you". Das Auto einer Stuttgarter Marke sei dadurch "erheblich beschädigt" worden, schreibt die Polizei Hagen in einer Mitteilung. Wie hoch der Schaden ist, bleibt unklar.

Ebenso ist noch unbekannt, um wen es sich bei den Tätern handelt und warum sie das Auto derart demoliert haben. Die Polizei Hagen hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch etwas gesehen haben, sollen sich unter 02331/986 2066 melden.

Autos im Ruhrgebiet zerstört: Schaden geht oft in die Zigtausend Euro

Immer wieder werden im Ruhrgebiet Autos beschädigt. In Herne hat ein Unbekannter mehr als 60 Auto zerkratzt. In Oberhausen sorgte ein Neunjähriger mit einer ähnlichen Aktion für einen Schaden im fünfstelligen Eurobereich.

Doch nicht immer sind andere Schuld: In Dortmund hat ein Fahranfänger einen geliehenen PS-Boliden an der Thier-Galerie zu Schrott gefahren. Der Schaden war mit geschätzt rund 280.000 Euro riesig.

Mehr zum Thema