Großes Feuer

Millionenschaden durch Brand in Hagen - Abriss droht

+
Hagen: Feuerwehrleute löschen auf einer Drehleiter den Brand in einer Lagerhalle.

Im südlichen Ruhrgebiet ist in Hagen am Sonntag ein großer Brand ausgebrochen, der für einen Schaden in Millionenhöhe gesorgt hat. Betroffen ist Haspe.

  • In Hagen ist es zu einem Brand gekommen.
  • Betroffen davon war eine Lagerhalle im Westen der Stadt.
  • 170 Einsatzkräfte der Feuerwehr Hagen waren im Einsatz.

Hagen - Das südliche Ruhrgebiet ist am späten Sonntagabend (15. März) von einem großen Brand in einer Lagerhalle aufgeschreckt worden, berichtet RUHR24.de*. Der Brand sorgte laut Polizeiangaben für die Zerstörung des Gebäudes - und damit zu einem Schaden in Millionenhöhe.

Brand in Hagen: Ursache noch nicht geklärt

Wie es zu dem Brand im Industriegebiet an der Neuen Straße kommen konnte, steht bislang nicht fest. Viele Einsatzkräfte der Feuerwehr Hagen waren am Sonntagabend bei dem Brand in der Lagerhalle eines Früchtehandels im Einsatz. Das Feuer war im Stadtteil Haspe ausgebrochen, im Westen der Stadt. 170 Einsatzkräfte waren an den Löscharbeiten beteiligt.

Nach Brand in Hagen: Halle muss wohl abgerissen werden

Da Teile des Daches eingestürzt waren, muss die Halle demnach voraussichtlich abgerissen werden. Die Polizei schätzte, dass der Schaden im Millionenbereich liegt. Verletzt wurde niemand, obwohl es zunächst geheißen hatte, dass sich während des Brandes Personen im Gebäude befunden hätten. 

Nach dem Brand stellte die Feuerwehr fest: "Es konnte keine Schadstoffe im Stadtgebiet nachgewiesen werden."

Zuletzt hatte es in einer Lagerhalle in Solingen in NRW einen ähnlich großen Brand* gegeben. Dort war eine 2500 Quadratmeter große Lagerhalle in Flammen aufgegangen.

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr zum Thema