Diebstahlreihe in Seniorenheim: 91-Jährige wird zur Detektivin und überführt dreiste Diebin

+
In Hagen hat eine 91-Jährige einer Diebin in einem Seniorenheim das Handwerk gelegt. Foto: Polizei Hagen

In einem Hagener Seniorenheim gab es immer wieder Diebstähle. Eine 91-Jährige hat sich deshalb einen smarten Plan ausgedacht. Die Polizei ist begeistert.

Begeisterung pur bei der Polizei Hagen: Eine 91-jährige Bewohnerin eines Seniorenheims hat einer Diebin erfolgreich das Handwerk gelegt.

  • Immer wieder kam es zu Diebstähle in einem Hagener Seniorenheim.
  • 91-jährige Ursula K. stellte dem Dieb eine clevere Falle.
  • Die Polizei feiert die Seniorin mit einem Facebook-Post.

"Diebe, nehmt euch in Acht! Hier kommt Privatermittlerin Ursula K.!" Mit diesem Satz beginnt die Polizei ihren Facebook-Post über die 91-jährige Bewohnerin eines Hagener Seniorenheims.

Diebstahlreihe in Seniorenheim: 91-Jährige wird in Hagen zur Miss Marple

Denn die 91-Jährige hat maßgeblich zur Lösung des Falls in Hagen beigetragen. Der Tatort: Ein Hagener Seniorenheim. In den vergangenen Wochen verschwanden dort nicht nur Gegenstände aus den Zimmern der Bewohner, sondern auch kleinere und größere Geldbeträge.

+++ Einbruch in Kirche missglückt: Dieb läutet die Glocken +++

Auch das Apartment von Ursula K. blieb nicht verschont. Doch die kluge Seniorin schöpfte schnell Verdacht und wollte den Dieben das Handwerk legen. Gemeinsam mit der Residenzleitung überlegte sie sich deshalb einen ausgeklügelten Plan.

"Miss Marple" in Hagen: 91-Jährige legt Seniorenheim-Diebin das Handwerk

Die Hagenerin platzierte einen Geldschein in ihrer offenen Handtasche und legte diese in ihr Zimmer. Danach ließ sie die Tür offen stehen und wartete im Sichtbereich des Zimmers. Es dauerte nicht lange, bis die Falle zuschnappte.

Öffnen auf www.facebook.com

Eine Frau betrat das Apartment, griff nach dem Geldschein und wollte sich schon mit ihrer Beute vom Acker machen. Aber nicht mit Ursula K.! Die 91-Jährige rief die Polizei, die kurz darauf die Diebin durchsuchten. In ihrer Socke fanden sie den 20-Euro-Schein aus der Falle.

+++ Nicht mehr alle Latten am Zaun? Täter sorgen in Münster für kuriosen Diebstahl +++

Die Polizei untersucht jetzt, ob die 34-Jährige auch mit anderen Straftaten in Verbindung gebracht werden kann. Die 91-jährige Ursula K. bekam für ihren Einsatz sogar einen Polizeiteddy. "Starke Leistung!", so die abschließenden Worte der Polizei.

Auch ein Diebstahl in Recklinghausen hatte am Schluss ein Happy End. Die Diebe brachten ihr Beute nämlich freiwillig wieder zurück - und entschuldigten sich sogar für die Tat.