Bild: dpa

Täglich grüßt das Murmeltier. Oder eben der Donnerschlag. Die teils heftigen Unwetter wollen vorerst kein Ende nehmen. Auch in der Nacht auf Mittwoch (5. Juni) zogen Gewitter über NRW.

  • Im Ruhrgebiet soll es am Dienstagabend ein Gewitter geben
  • DWD rechnet mit Starkregen, heftigen Windböen und Hagelschauern
  • In Bocholt soll es einen Tornado gegeben haben

Update, Mittwoch (5. Juni), 21 Uhr: Für NRW gibt es eine Vorwarnung. Erste Gewitter befinden sich in den frühen Abendstunden über Belgien und ziehen vorerst in nördliche Richtung in die Niederlande.

Update, Mittwoch (5. Juni), 16.37 Uhr: Auch am Mittwoch könnte es erneut zu Gewittern kommen. Vor allen Dingen der westliche Teil Deutschlands ist gefährdet.

Update Mittwoch (5. Juni), 8.05 Uhr: Heftige Gewitter waren für die Nacht von Dienstag auf Mittwoch angekündigt – gekracht hat es vor allem im Kreis Borken. Dort sprach die Polizei laut dpa von mehreren wetterbedingten Einsätzen. Auch der Deutsche Wetterdienst (DWD) berichtet von umgestürzten Bäumen und einem umgestürzten Auto bei Bocholt.

„Das könnte ein Tornado gewesen sein“ , so ein DWD-Meterologe. Das müsse jedoch am Mittwoch vor Ort untersucht werden. In Xanten im Kreis Wesel sperrte die Polizei wegen umgestürzter Bäume eine Straße.

Generell sei das Gewitter aber weniger heftig ausgefallen als erwartet. „Das Gewitter hat sich über Deutschland ziemlich schnell abgeschwächt“. Über Belgien und die Niederlande war es zuvor noch mit Böen von mehr als 100 Kilometer pro Stunde gezogen. Dennoch bergen Gewitter eine nicht zu unterschätzende Gafhr. So verhaltet ihr euch richtig, um euch im Falle eines Gewitters zu schützen.

Heftige Gewitter in NRW erwartet

Ursprungsmeldung: Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) bekanntgab soll es am Dienstag, ab 18 Uhr bis Mittwoch, 2 Uhr, in folgenden Städten wieder heftig gewittern:

  • Bochum
  • Bottrop
  • Dortmund
  • Duisburg
  • Essen
  • Gelsenkirchen
  • Herne
  • Mühlheim
  • Oberhausen

Unangenehm wird es vor allem am Abend und in der ersten Nachthälfte. Dann kommen teils heftige Gewitterwolken auf uns zu. Starke Windböen um 115 km/h, heftiger Regen und Hagelschauer sind zu erwarten. Laut DWD sind sogar Tornados möglich.

Aktuelle Top-Themen:

Die Unwetter häufen sich aufgrund der hohen Temperaturen in letzter Zeit. Am vergangenen Wochenende ist bei einem Unwetter sogar ein Baum auf die Gleise bei Oberhausen gekracht. Ende Mai kam es wegen starker Gewitter sogar zu mehreren Zugausfällen.