Gefesselt und geschlagen: Falsche Paketboten rauben Senioren aus

+
Polizei: In Gelsenkirchen haben vier Unbekannte drei Senioren überfallen.. Foto: dpa

Ein vermeintlicher Paketbote hat in Gelsenkirchen mit drei Komplizen drei Senioren ausgeraubt. Dabei gingen die Täter äußerst brutal vor. Alle Infos:

Ein vermeintlicher Paketbote hat mit drei anderen Personen am Dienstag (20. August) drei Senioren in Gelsenkirchen überfallen und ausgeraubt. Dabei fesselten und schlugen die Unbekannten ihre Opfer.

  • Die Unbekannten erbeuteten Schmuck und Bargeld.
  • Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Es klingelt, man schaut durch den Türspion und sieht einen Paketboten. Eine komplett alltägliche Situation. Was jedoch einer 63-Jährigen aus Gelsenkirchen passiert ist, als sie am Dienstag (20. August) gegen 15.25 Uhr die Tür öffnete, ist erschreckend.

Gelsenkirchen: Vermeintlicher Paketbote stößt Opfer zu Boden

Denn der vermeintliche Lieferant, der vor der Tür des Hauses in der Straße Am Markenwald stand, hatte kein Paket dabei. Stattdessen stieß er die Frau zu Boden, wo sie von drei weiteren Männern gefesselt wurde. Das berichtet die Polizei.

+++ Großeinsatz für die Polizei bei Rocker-Treffen in Gelsenkirchen +++

Einen 70-jährigen Bekannten der Frau fesselten die Täter ebenfalls. Ihren Mann schlugen sie, bevor sie mit Schmuck und Bargeld aus dem Haus flüchteten.

Nun sucht die Polizei nach Zeugen, die rund um den Tatort etwas beobachtet haben. Hinweise nehmen die Beamten unter 0209/365-8112 entgegen.