Gefährlicher Stoff auf Jungentoilette: Sechs Schüler in Gelsenkirchen verletzt

Blick in eine Schultoilette. In Gelsenkirchen haben Unbekannte eine übelriechende Substanz in der Jungentoilette eines Berufskollegs verteilt. Foto: Jörg Carstensen/dpa
+
Blick in eine Schultoilette. In Gelsenkirchen haben Unbekannte eine übelriechende Substanz in der Jungentoilette eines Berufskollegs verteilt. Foto: Jörg Carstensen/dpa

Ein übelriechender Stoff auf der Jungentoilette eines Berufskollegs hat heute Morgen (26. September) für einen Einsatz in Gelsenkirchen gesorgt.

Ein übelriechender Stoff auf der Jungentoilette eines Berufskollegs hat heute Morgen (26. September) für einen Einsatz in Gelsenkirchen gesorgt. Sechs Schüler wurden verletzt.

  • Sechs Schüler atmeten auf der Jungentoilette eines Berufskollegs eine unbekannte Substanz ein.
  • Anschließend klagten sie über Beschwerden.
  • Die Polizei Gelsenkirchen ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

Gelsenkirchen: Unbekannte Substanz auf Toilette sorgt für Einsatz der Polizei

Erst roch es komisch, dann fühlten die Schüler sich schlecht: Unbekannte haben auf der Jungentoilette eines Berufskollegs in Gelsenkirchen eine übelriechende Substanz verteilt. Worum es sich dabei handelt, ist bislang unklar.

Sechs Schüler im Alter von 18 bis 21 hatten diese eingeatmet und klagten anschließend über Beschwerden. Hausmeister und Schulleitung alarmierten daraufhin den Rettungsdienst und die Polizei Gelsenkirchen.

Feuerwehr sperrt Jungentoilette ab

Vor Ort musste jedoch keiner der Verletzten behandelt werden. Alle wollten nach Angaben der Polizei einen Arzt aufsuchen.

Die Feuerwehr sperrte die betroffene Toilette ab. Nun ermittelt die Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung. Hinweise zu Tatverdächtigen nehmen die Beamten unter 0209/365 7510 oder -8240 entgegen.