Inklusive irrer Frage im Gepäck

Gelsenkirchen: Kurioser Vorfall auf Polizeiwache – Mann taucht mit „kleinster Pistole der Welt“ auf

Die Polizei Gelsenkirchen hat einen Mann vor einem möglicherweise folgenschweren Fehler bewahrt. Der suchte die Polizeiwache in Bulmke-Hüllen mit einer Mini-Waffe auf.

Gelsenkirchen – Einen solchen Vorfall werden die Beamten der Polizei Gelsenkirchen so schnell wohl nicht wieder erleben. Am Samstag (23. Januar) betrat ein 76-jähriger Gelsenkirchener die Polizeiwache in Bulmke-Hüllen. Der Senior hoffte auf eine Expertise zu einem mitgebrachten Gegenstand.

StadtGelsenkirchen
BundeslandNordrhein-Westfalen
RegierungsbezirkMünster
OberbürgermeisterinKarin Welge (SPD)

Gelsenkirchen: Mann will „kleinste Pistole der Welt“ mit ins Flugzeug nehmen

Als sich die Polizisten den Gegenstand auf der Wache in Gelsenkirchen genauer ansahen, trauten sie ihren Augen nicht. Der Mann hatte eine PTB-Waffe im Miniaturformat mitgebracht. Die „kleinste Pistole der Welt“, wie die Beamten die Waffe in einer Pressemitteilung bezeichnen, hatte er an einem einfachen Schlüsselanhänger befestigt.

Als wäre die Situation noch nicht kurios genug, hatte der 76-Jährige neben der „kleinsten Pistole der Welt“ auch noch eine Frage im Gepäck. Von den Beamten wollte er wissen, ob er den Gegenstand mit in ein Flugzeug nach Australien nehmen darf.

Diese Mini-Waffe stellten Polizeibeamte in Gelsenkirchen sicher.

Polizei Gelsenkirchen: Mini-Pistole besitzt ähnliche Schusskraft wie Feuerwerksrakete

Davon rieten die Polizisten aus Gelsenkirchen, die nach einer Foto-Fahndung jüngst einen Sonnenstudio-Spanner stellen konnten, dem Senior dringend ab. Zwar ist der Besitz einer solchen PTB-Waffe per Waffengesetz für Erwachsene im Besitz eines sogenannten Kleinen Waffenscheins nicht verboten. Mit den geltenden Vorschriften der Luftsicherheit ist das Mitführen der „kleinsten Pistole der Welt“ im Flugzeug aber selbstverständlich nicht vereinbar.

Besitz von PTB-Waffen

„Der Erwerb und Besitz von Gas- oder Schreckschusswaffen (Fachbegriff: Schreckschuss-, Reizstoff- und Signalwaffen; abgekürzt: SRS-Waffen) mit PTB-Zulassungszeichen ist ab 18 Jahren frei. Alle Personen, die diese Waffen in der Öffentlichkeit bei sich tragen (führen), müssen einen sogenannten Kleinen Waffenschein besitzen“, klärt die Polizei Berlin auf.

Letztlich trennte sich der 76-jährige Gelsenkirchener von seinem ungewöhnlichen Mitbringsel und gab die Mini-Waffe freiwillig zur Vernichtung ab. Wie die Polizei Gelsenkirchen mitteilt, wäre die Schusskraft der kleinen Pistole mit der Kraft einer Feuerwerksrakete vergleichbar.

Rubriklistenbild: © Caroline Seidel/dpa, Polizei Gelsenkirchen; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema