Polizei im Einsatz

Müllmann fotografiert rauchenden Abfall – Fotos schocken ihm mit Grusel-Anblick

Ein Müllmann aus Gelsenkirchen hat einen gruseligen Fund gemacht.
+
Ein Müllmann aus Gelsenkirchen hat einen gruseligen Fund gemacht.

Für einen Müllmann aus Gelsenkirchen war es der Horror: Sein Müll qualmt, er kippt ihn aus, macht Fotos davon – und gruselt sich zu Tode.

  • Ein Müllmann hat in Gelsenkirchen einen erschreckenden Fund gemacht.
  • Bewusst wurde ihm der Fund allerdings erst bei der Durchsicht seiner Handy-Fotos.
  • Die Polizei rückt in der Folge aus.

Gelsenkirchen - Die Schicht für einen Müllmann aus Gelsenkirchen ist am Dienstag (28. Juli) mit einem Einsatz der Polizei geendet. Begonnen hatte die ganze Aufregung mit qualmendem Müll. Doch die Sache war da längst nicht zu Ende.

Stadt

Gelsenkirchen

Einwohner

259.645 (2019)

Oberbürgermeister

Frank Baranowski (SPD)

Gelsenkirchen: Müllmann entdeckt Kopf in eigenem Müll

Was war passiert? Der Fahrer des Gelsenkirchener Müllwagens hatte bemerkt, dass Qualm aus dem Laderaum seines Fahrzeugs strömte - was durchaus mal vorkommen kann. 2019 etwa landete ein ganzer Schwall Müll vor einer Dortmunder Moschee, weil der Abfall angefangen hatte zu qualmen.

Der Müllmann aus Gelsenkirchen beschloss dagegen, seinen qualmenden Müll zurück zum Betriebshof zu nehmen. Dort landete der gesammelte Abfall aus dem Müllwagen dann auf dem Boden.

Kopf auf Fotos entdeckt: Polizei Gelsenkirchen muss sich ausgekippten Müll anschauen

Der Mitarbeiter der Stadt Gelsenkirchen machte daraufhin Fotos vom abgeladenen Müll und schaute sich diese direkt danach an. Schockiert entdeckte der 43-Jährige dann einen Kopf auf einem der Fotos.

Verängstigt und mit der Vermutung, einen abgehackten menschlichen Kopf im Müll entdeckt zu haben, verständigte der Müllmann die Gelsenkirchener Polizei. Doch die kam laut eigenen Angaben mehr oder weniger umsonst zum 10-Tonnen-Müllberg. Es handelte sich bei dem Kopf um ein Modell aus Silikon.

Ein Müllmann aus Gelsenkirchen hat einen gruseligen Fund gemacht.
Doch so gruselig der Fund auch war - es handelte sich zum Glück nicht um menschliche Überreste.

Die Szene erinnert an einen ähnlichen Vorfall aus Bochum, als ein vermeintlicher Mensch an einem Kran hängend für einen Polizeieinsatz gesorgt hatte. Auch dort stellte sich später heraus, dass es sich dabei um eine Puppe handelte. Gruselig war der Fall aber trotzdem.

Mehr zum Thema