Bild: Carsten Rehder/dpa

In Gelsenkirchen steht ein Mann unter Verdacht, seine Lebensgefährtin getötet zu haben. Eine Mordkommission wurde eingerichtet.

  • Lebensgefährte meldete sich per Notruf bei der Gelsenkirchener Polizei.
  • 43-Jähriger wurde als Tatverdächtiger festgenommen.

Ein Anrufer meldete sich am Freitagmorgen (14. Juni) bei der Polizei in Gelsenkirchen und gab an, seine Lebensgefährtin in der gemeinsamen Wohnung tot aufgefunden zu haben.

Gelsenkirchen: 42-Jährige starb noch vor Ort

Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen konnte die 42-jährige Frau nicht gerettet werden und starb noch vor Ort. Die Einsatzkräfte nahmen den 43-jährigen Mann daraufhin als Tatverdächtigen fest. Das teilten die Staatsanwaltschaft Essen und die Polizei Gelsenkirchen in einer gemeinsamen Presseerklärung mit.

+++Nach Verkehrsunfall in Gelsenkirchen: 40 Schaulustige sorgen für Tumulte+++

Die Gelsenkirchener Polizei hat eine Mordkommission eingerichtet. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

In einem Blumentopf bei Aldi in Gelsenkirchen hat ein Mann eine ganz andere Entdeckung gemacht. Er rief daraufhin direkt die Polizei.