Feuerwehr im Einsatz

Ruhrgebiet: Bus brennt komplett aus – heikle Löscharbeiten für Feuerwehr

In Gelsenkirchen ist ein Linienbus komplett ausgebrannt.
+
In Gelsenkirchen ist ein Linienbus komplett ausgebrannt.

In Gelsenkirchen hat am Donnerstag (4. März) ein Linienbus Feuer gefangen. Das Fahrzeug brannte komplett aus. Verletzt wurde niemand.

Gelsenkirchen – Plötzlich brannte der Bus lichterloh: In Gelsenkirchen-Horst ist gegen 18 Uhr ein Linienbus in Brand geraten. Für die Feuerwehr waren die Löscharbeiten kompliziert.

Gelsenkirchen: Feuerwehr muss brennenden Bus in Horst löschen

Der Linienbus der Bogestra hatte aus bislang ungeklärter Ursache im Stadtteil Gelsenkirchen-Horst Feuer gefangen. Als die Feuerwehr eintraf, brannte der Gelenkbus bereits komplett. Flammen schlugen aus sämtlichen Fenstern, eine große Rauchsäule stieg in den Himmel.

In Gelsenkirchen ist ein Linienbus komplett ausgebrannt.

Der Busfahrer konnte sich zuvor noch aus dem Fahrzeug retten und blieb unverletzt. Fahrgäste waren nicht mehr an Bord, als das Feuer ausbrach, berichtet die Feuerwehr am Abend (mehr Blaulicht-Meldungen aus dem Ruhrgebiet auf RUHR24.de).

Gelsenkirchen: Oberleitung der Straßenbahn erschwert Löscharbeiten der Feuerwehr

Dennoch musste die Feuerwehr zunächst den Brand unter Kontrolle bringen. Das stellte sich als kompliziert dar, berichten die Einsatzkräfte. Denn an der Straßenkreuzung verlaufen zudem Oberleitungen der Straßenbahn.

Erst nachdem der Strom abgeschaltet wurde, konnte die Feuerwehr den brennenden Bus schließlich löschen. Die Lösch- und Aufräumarbeiten sollen sich bis in den Abend gezogen haben. Durch das Feuer kam es in Gelsenkirchen-Horst zu massiven Verkehrsproblemen, berichtet die Feuerwehr.

Die Polizei versucht nun herauszufinden, wie es zu dem Brand kam. Zuletzt hatte Ende Februar ein Großbrand in Gelsenkirchen für eine Warnung gesorgt.