Feuerwehr im Großeinsatz

Riesen-Rauchwolke über dem Ruhrgebiet: Sogar Warn-App NINA löste Alarm aus

In Gelsenkirchen ist es am Sonntag (28. Februar) zu einem großen Brand gekommen.
+
In Gelsenkirchen ist es am Sonntag (28. Februar) zu einem großen Brand gekommen.

Eine riesige Rauchwolke über dem Ruhrgebiet hat am Sonntag (28. Februar) für Aufsehen gesorgt. Dahinter steckte ein großer Brand in Gelsenkirchen.

Gelsenkirchen - Seit den frühen Morgenstunden musste die Feuerwehr Gelsenkirchen am Sonntag die Flammen auf dem Gelände eines Gewerbebetriebs bekämpfen. Dort waren hunderte gegen 4.30 Uhr Autoreifen in Brand geraten, wie die Feuerwehr am Sonntag mitteilt.

BrandortGelsenkirchen
OrtsteilÜckendorf
AdresseAm Dördelmannhof

Gelsenkirchen: Großer Brand auf Betriebsgelände sorgt für hohe Rauchwolke

Der Betrieb, der sich in Gelsenkirchen-Ückendorf in der Straße „Am Dördelmannhof“ befindet, hat nach dem großen Brand keine Verletzte zu beklagen.

Sogar die WarnApp „Nina“ löste nach dem großen Brand in Gelsenkirchen einen Alarm aus.

Unterdessen mussten die Einwohner im Umfeld des Brandes Maßnahmen ergreifen. Sogar die Warn-App „Nina“ löste deshalb einen Alarm aus. Es kam zu starker Rauchentwicklung und damit zu enormer Geruchsbelästigung. Die Anwohner wurden dazu aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Viele Einsatzkräfte der Feuerwehr Gelsenkirchen und des THW bekämpfen Brand in Ückendorf

Zeitgleich löschten zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr, vier Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr und Einsatzkräfte des THW Gelsenkirchen die Flammen.

Die Brandbekämpfung dauerte noch bis in den frühen Sonntagnachmittag hinein. Was der Auslöser für den Großbrand war, ermittelt die Polizei Gelsenkirchen jetzt.

Mehr zum Thema