Bild: dpa

In Gelsenkirchen sind zwei Rettungssanitäter Opfer einer aggressiven 29-Jährigen geworden. Als sie der Frau helfen wollten, trat sie um sich.

Wie die Polizei am Montag (15. April) mitteilt, hatten die Rettungskräfte die Frau am Freitagmorgen (12. April) gegen 8.20 Uhr dabei beobachtet, wie sie im Raum Bürgerplatz mehrfach auf die befahrene Straße gelaufen war.

Die Rettungskräfte wollten ihr helfen. Zunächst stimmte die Frau auch zu, in ein Krankenhaus gebracht zu werden. Im Rettungswagen schlug und trat sie dann aber um sich. Erst die zu Hilfe gerufenen Polizisten konnte die Gelsenkirchenerin schließlich beruhigen.

Aktuelle Top-Themen:

Die Polizei brachte die Frau anschließend zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Außerdem leiteten die Beamten ein Strafverfahren gegen sie ein.

Zuletzt hatten Jugendliche am Hauptbahnhof Gelsenkirchen für Unruhe gesorgt.