Straße gesperrt

Flammen in Bottrop mit starker Rauchentwicklung - Person verletzt

Flammen in Bottrop mit starker Rauchentwicklung - Straße gesperrt
+
Flammen in Bottrop mit starker Rauchentwicklung - Straße gesperrt

In Bottrop ist eine Halle eines Autoverwerters in Brand geraten. Es kam zu starker Rauchentwicklung. Die Feuerwehr war im Einsatz, eine Person wurde verletzt.

  • Auf dem Gelände eines Autoverwerters in Bottrop ist eine Halle in Brand geraten. 
  • Die Feuerwehr Bottrop ist derzeit mit den Löscharbeiten beschäftigt.
  • Die Oberhausener Straße ist zwischen der Stadtgrenze und Fuhlenbrock gesperrt.

Update, Donnerstag (9. Januar), 16.25 Uhr: Wie die Feuerwehr Bottrop mitteilt, wurden die Löscharbeiten gegen 14.30 Uhr beendet. Durch den schnellen Löscheinsatz blieb das Feuer auf die Halle begrenzt. Inzwischen hat die Kriminalpolizei übernommen, um die Ursache des Brandes zu ermitteln. 

Einsatz in Bottrop hat zwei Stunden gedauert - Teile des Daches waren geschmolzen

Rund zwei Stunden hat der Einsatz gedauert, mit 80 Kräften war die Feuerwehr Bottrop vor Ort. Bereits als die Löschkräfte gegen 12.33 Uhr anrückten, konnten sie eine massive Rauchentwicklung feststellen.

Beim Eintreffen der Feuerwehr brannten in einer Werkshalle mehrere Fahrzeuge und Regallager. "Durch die Wärme waren bereits Teile des Daches geschmolzen", teilte die Feuerwehr Bottrop in einer offiziellen Pressemitteilung mit. 

Feuerwehr Bottrop konnte ein Übergreifen des Feuers nicht ausschließen

Beim Eintreffen der Feuerwehr konnte nicht ausgeschlossen werden, dass sich die Flammen auf andere Hallen übergreift. Das Feuer wurde über beide Seiten der Halle sowie über eine Drehleiter bekämpft.

Erstmeldung, Donnerstag (9. Januar), 15.30 Uhr: Derzeit kämpft die Feuerwehr Bottrop mit einem Feuer auf dem Gelände eines Autoverwerters an der Oberhausener Straße zwischen Fuhlenbrock und der Oberhausener Stadtgrenze. Wie die WAZ berichtet, sei dort heute (9. Januar) eine größere Halle in Brand geraten. 

Feuer in Bottrop mit starker Rauchentwicklung - eine Person ist verletzt

Bei dem Feuer kommt es zu einer starken Rauchentwicklung. Die Bottroper Feuerwehr ist derzeit dabei, Löscharbeiten durchzuführen. Dazu ist die Oberhausener Straße zwischen dem Fuhlenbrock und der Oberhausener Stadtgrenze für den Verkehr vorerst gesperrt. 

Wie die Feuerwehr Bottrop mitteilt, ist eine Person ins Krankenhaus eingeliefert worden. Es bestehe Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung. 

Der WDR berichtet, dass die Rauchentwicklung des Brandes teilweise für schlechte Sicht auf der A2 zwischen Oberhausen und Bottrop sorgte. Aber inzwischen habe der dichte Rauch nachgelassen. Wir berichten weiter.

Mehr zum Thema