Bild: Polizei Essen

Seit dem Wochenende ist eine Frau aus Essen-Dellwig vermisst gemeldet. Die Polizei sucht jetzt mit einem Foto nach der Verschwundenen.

  • Petra S. wird seit dem 19. Mai vermisst.
  • Polizei sucht Frau am Rhein-Herne-Kanal ohne Erfolg
  • Polizei gibt neue Hinweise zur Kleidung der Vermissten.

Update, Dienstag (11. Juni) 15.30 Uhr: Wie die Polizei mitteilt, verliefen die Suchmaßnahmen in der näheren Umgebung und am Rhein-Herne-Kanals leider ergebnislos. Mit dem neuen Lichtbild hofft die Polizei, dass ein Zeuge den entscheidenden Hinweis zum Aufenthaltsort der Vermissten geben kann.

Petra S. soll bei ihrem Verschwinden mit einer blauer Jeansjacke und Jeanshose bekleidet gewesen sein. Außerdem trägt sie graue Sneakers mit einem weißen N und führt eine weiße Umhängetasche mit der Aufschrift MC mit sich.

Erstmeldung: Seit Sonntag (19. Mai) wird die 58-jährige Petra S. vermisst. Laut Polizei verließ sie gegen 14 Uhr ihre Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Straße Reuenberg in Dellwig und wurde seitdem nicht mehr gesehen.

Essen: Die Vermisste könnte am Friedhof oder am Kanal gewesen sein

Warum die Vermisste die Wohnung verlassen hat und nicht zurückgekehrt ist, ist derzeit unklar. Sie könnte zum Friedhof an der Haus-Horl-Straße gegangen sein. Möglicherweise ging sie auch zum Rhein-Herne-Kanal im Bereich zwischen der Prosperstraße und der Levinstraße.

Wer hat Petra S. gesehen? Foto: Polizei Essen

Spürhunde der Polizei konnten die Vermisste bisher nicht finden. Petra S. ist 58 Jahre alt, schlank und hat blonde, etwa schulterlange Haare.

Die Polizei Essen fragt: Wer hat die Vermisste seit Sonntag gesehen? Wer kann Hinweise auf ihren Aufenthaltsort geben? Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0201/8290 entgegen.

Die Polizei in Velbert sucht außerdem einen Jugendlichen, der an Tuberkolose erkrank ist.

Aus dem Marienhospital in Bochum ist am Mittwochmorgen (29. Mai) eine Patientin verschwunden. Die Frau gilt als dement.