Essen: Schock! Zug überrollt jungen Mann

S-Bahn überrollt Mann in Essen
+
S-Bahn überrollt Mann in Essen

Im Bahnhof Essen-Werden ist ein 23-Jähriger von einer S-Bahn überrollt worden. Die Aussagen, wie es zu dem Unfall kam, sind widersprüchlich.

Im Bahnhof Essen-Werden ist ein 23-Jähriger auf die Gleise geraten und von einer S-Bahn überrollt worden. Aussagen, wie es zu dem Unfall kam, sind widersprüchlich.

  • Der 23-Jährige erlitt lebensgefährliche Verletzungen.
  • Der Mann konnte von der Feuerwehr befreit werden.
  • Womöglich stand das Opfer unter Alkoholeinfluss.

Essen: Mann gerät unter Zug

Gegen 8.40 Uhr am Freitagmorgen (1. November) geriet der junge Mann am Bahnhof Essen-Werden aus noch ungeklärter Ursache unter einen einfahrenden Zug. Dabei erlitt er laut NRZ lebensbedrohliche Verletzungen. Die Feuerwehr musste den Mann, der unter dem Zug lag, befreien.

Seine Bekannten, die mit dem 23-Jährigen am Bahnhof in Essen standen, stehen unter Schock. Zu den Gründen, warum der Mann auf die Gleise geriet, machten sie widersprüchliche Angaben.

Widersprüchliche Aussagen zum Unfall in Essen

So hieß es, der junge Mann sei ins Gleisbett im Bahnhof Essen-Werden gestürzt. Der Zugführer, der das Unglück kommen sah, sagte gegenüber den Einsatzkräften jedoch aus, dass sich der Mann selbst auf die Gleise begeben hätte.

Was er dort vorhatte ist völlig unklar. Fremdverschulden kann bislang aber ausgeschlossen werden, so die NRZ weiter. Klar scheint jedoch, die Gruppe die das Opfer begleitete stand unter Alkoholeinfluss.

Der Bahnhof in Essen musste für den Einsatz der Rettungskräfte gesperrt werden. Der Zugverkehr wurde eingestellt. Die Bundespolizei hat nun die Ermittlungen aufgenommen.